heute so….

 

Nachdem ich bei Wärme und Sonnenschein, mittags um 12:00, unseren Dorfhügel hinausgestrampelt war, lachte mich im Kühlschrank dieses Teil an:

IMG_1195

Relativ klein, nahezu kreisrund und gekühlt.

 

Erstmal teilen….

IMG_1196

huch !?! hat die gar keine Kerne??

 

… dann die eine Hälfte nochmal vierteln…..

 

IMG_1197

ach, sie hat doch ein paar Kerne, aber harmlos, kann ich mitessen.

 

…. und schwups – aufgegessen 🙂

 

IMG_1198

man stelle sich bitte das Volumen dieser einen Hälfte in meinem Magen vor….. 😉

 

So, jetzt platze ich gleich, bin aber doch froh, dass ich die halbe Melone gegessen habe und nicht – was mich auch sehr anmachte… – eine oder zwei Scheiben vom Frühstückszopf mit Nutella.

Das macht stattdessen jetzt Sohn2. Naja, er kann es ja auch locker vertragen. 🙂

So, dann geniesst euer Wochenende! Hoffentlich ist es bei euch – wo auch immer ihr gerade seid – auch so schön wie hier.

12 von 12 am 12. Juni

Hach, vermutlich schreibe ich nur noch am 5. und am 12. des Monats. Naja, besser als gar nicht. 🙂

Diese 12von12-Aktion kommt übrigens von hier und da sind noch viele, viele andere Blogger, die heute 12 Bilder gemacht haben.

Hier sind also meine 12 Bilder vom heutigen Tag mit ein bisschen Text dazu:

Ich stehe um 5:45 Uhr auf und schmeisse als erstes die Waschmaschine an. Erst dann gehe ich unter die Dusche.

IMG_1180

die erste (aber auch einzige) Ladung des Tages

Frisch geduscht und angezogen bekommt die Katze etwas zu essen. Die andere ist irgendwo draussen. Bei dem Wetter kein Wunder.

IMG_1181

hmmm. lecker. 🙂

Mein Frühstück sieht fast so ähnlich aus…..

Schmeckt aber natürlich viiiiiieeeeel besser!!! Mir jedenfalls. Birchermüesli mit frischen Beeren, Milch und Joghurt. Dazu selbstverständlich einen grossen Pott Kaffee.

IMG_1182

Schweizer Frühstück. Müesli 🙂

 

Ich räume nach dem Frühstück noch die Spülmaschine aus. Und auch schon teilweise wieder ein mit dem ganzen Frühstückskram.

IMG_1183

 

Ach, und heute ist ja auch noch die Altpapiersammlung. Zum Glück war der grösste Teil schon gebündelt und Sohn 3 kann alles nach draussen an die Strasse bringen. Einen kleinen Rest binde ich noch schnell zusammen.

IMG_1184

 

Die Wäsche ist fertig und ich hänge sie draussen auf den Wäscheständer. Dort kann sie den ganzen Tag lang trocknen.

Kurz vor halb 8 schwinge ich mich auf’s Fahrrad und düse in die Sprachschule. Dort warte ich auf meinen portugiesischen Schüler. Er kommt auch (fast) pünktlich. Er hatte seinen Schlüssel nicht gefunden.

IMG_1185

 

Nach der Lektion düse ich wieder nach Hause, vorbei am Erdbeerfeld, zum Selberpflücken. Das duftet dort so krass nach Erdbeeren, als ob ein Lastwagen mit Erdbeer-Aroma umgekippt wäre.

IMG_1186

ja, das ist natürlich Mais, aber der Pfeil zeigt ja auch noch etwas weiter rein. Also dahinter dann.

 

Dieser Duft inspiriert mich so, dass ich beim anschliessenden Einkauf die ursprünglichen Essenpläne komplett umschmeisse und für mich und die Jungs Eierkuchen mit Erdbeeren mache.

IMG_1187

Leider hatte ich nicht genug Zeit, um selber zu pflücken, sondern musste mit Supermarkterdbeeren Vorlieb nehmen. Trotzdem extrem lecker!!

 

Vor dem Wocheneinkauf hatte ich noch einen Schlenker ins Bau- und Gartencenter gemacht. Ich kaufte dort so einen Vorhang, den man vor die Terrassentür hängen kann, damit (hoffentlich) bei offener Tür weniger Insekten ins Haus fliegen.

Meine Devise ist immer: erst kaufen, dann gucken, ob’s passt….. 🙂

Ähm ja. Ich werd mal den Herrn des Hauses fragen, ob er eine Idee hat, wie wir das Teil am besten aufhängen könnten……

 

IMG_1192

Bambusvorhang aus Vietnam oder so.

 

Viel Zeit bleibt mir nicht, da muss ich auch schon wieder los zur Sprachschule und ein paar Stunden an der dortigen Rezeption arbeiten. Da war ganz schön was los heute. Und als ich um 17:30 dort fertig war, gönnte ich mir noch einen kleinen Kaffee, damit ich im anschliessenden Kurs, den ich noch geben musste, nicht einschlafe.

IMG_1188

ist halt nur ein Büro-Kaffee, aber immerhin aus frisch gemahlenen Bohnen.

 

Um 20:00 Uhr habe ich Feierabend und radle zum zweiten mal heute unseren Hügel nach oben, wieder am Erdbeerfeld vorbei und durch die laue Sommerabendluft.

Ich mache mir einen Salat, genehmige mir ein Gläschen Wein und lese alle liegengebliebenen mails des Tages.

IMG_1190

Blick über den Tellerrand nach schräg rechts

 

Dann fällt mein Blick auch noch nach schräg links……

IMG_1191

ok, es sind nicht die mails, es sind die Simpsons. Erwischt…. 😉

 

Dann mache ich wohl noch die Wäsche. Aber dann gehe ich schlafen und lese vielleicht noch ein bisschen.

 

Merci für’s Lesen und bis zum nächsten mal. (Hoffentlich etwas früher als am 5.7. 🙂 )

upsi – schon wieder der fünfte, heute

So, ihr Lieben, heute wird wieder Tagebuch geschrieben. 🙂 Zum Glück macht mich Frau Brüllen immer wieder drauf aufmerksam, sonst würde ich es wohl öfter mal vergessen.

Besonders noch an so einem Feiertag wie heute, wo so gar nicht viel passieren wird.

Viel Spass beim Lesen 🙂

ca. 8:00 Uhr: Kein Wecker klingelt, aber der Herr des Hauses muss bald raus, denn er hat sich für einen Skiff-Kurs in seinem Ruderclub angemeldet. Ich gönne mir also noch ein bisschen das grosse Bett für mich allein und stehe erst so gegen 9:00 Uhr auf. Ich füttere die eine Katze. Die andere hat der Herr des Hauses vielleicht schon nach draussen gelassen.

ca 9:00 Uhr: der Herr des Hauses räumt seine Sachen zusammen, um loszugehen, ich schmeisse den Backofen an und backe ein paar Brötchen auf. Von den Jungs ist noch nichts zu sehen oder zu hören.

Ich frühstücke und schaue dazu ein bisschen fern auf dem iPad (eine Sendung, die ich gestern aufgenommen habe.), auf dem ich vorher natürlich erst noch die Simpsons (das Spiel) „gefüttert“ habe.

ca. 10:30 Uhr: Ich bin inzwischen auf’s Sofa umgezogen und da kommt Sohn 3 nach unten. Er isst auch ein bisschen was und erzählt mir von seinen neuesten Errungenschaften aus dem Spiel ARK (so heisst es glaube ich). Ich habe schon ein paar mal zugeschaut, wenn er es auf der PS spielt und finde es – bis jetzt – ganz okay. Er hat ein Bärenbaby grossgezogen, Häuser oder eher Paläste gebaut, jetzt endlich den langersehnten Industrie-Ofen bauen können, usw. Manchmal kostet es mich aber doch ziemliche Konzentration, seinen Ausführungen, wie genau man jetzt einen ganz bestimmten Dino fangen und zähmen muss, zu folgen. Wenn er die Tiere betäuben muss, um sie zu zähmen, ist das leider eine ziemlich blutige Angelegenheit, das stört mich ein bisschen, aber naja, der Rest ist wie gesagt bis jetzt noch okay. Ich behalte es im Auge…..

Sohn 1 und 2 schlafen noch, oder sind zumindest noch nicht hier unten im Wohnzimmer aufgetaucht.

Ich werde mal duschen gehen und mich dann wieder bei euch melden. 🙂

**************************

Fortsetzung folgt

**************************

15:30 Uhr, was bisher geschah:

nach der Dusche bekomme ich Lust auf ein kleines zweites Frühstück. 🙂

IMG_1164

Haferflocken haben sich über Nacht mit Erdbeeren, Himbeeren, Nektarinen und Brombeeren vollgesaugt.

Ich mische noch Joghurt und Milch und ein paar Heidelbeeren darunter und geniesse. 🙂

 

IMG_1166

fertig ist das typische Schweizer „Birchermüesli“

So gegen 12:00 Uhr stehen dann auch schon mal Sohn 1 und 2 auf. Wären sie nicht alleine aufgestanden, hätte ich sie geweckt, sonst wüssten sie morgen früh nicht wo oben und unten ist, wenn ihr Wecker um 6:00 Uhr klingelt…..

Ich nehme mir den Stapel mit unbezahlten Rechnungen vor und gehe ins E-Banking. Dank einer Überstundenauszahlung kann ich sogar schon die Steuern bezahlen. Fein. 🙂

Etwas später kann ich die Waschmaschine anschmeissen, denn die Söhne haben ihre Wäschekörbe geleert und ich habe alle zu waschenden Kleidungsstücke unten im Keller.

Während die Wäsche so vor sich hin wäscht, bekomme ich Back-Lust.

IMG_1167

der Teig ist total klebrig. Das nervt. Wenn es nicht so wird, wie es im Rezept steht… 😦

Naja, die Schnecken bekomme ich trotzdem (und mit viel Extra-Mehl) einigermassen hin und sie können in den Ofen.

IMG_1168

Mohnschnecken „in progress“

Ich kann es nicht abwarten und genehmige mir den letzten übriggeblienen veganen Rüebli-Cupcake vom Schwager, den der gestern mitgebracht hatte. Wir sind allerdings nicht ganz sicher, ob die Marzipan-Rübe tatsächlich vegan ist. Schmeckt sehr lecker. 🙂

IMG_1169

Sind Marzipan-Rüben vegan?

Die Fliege nervt!!!!

IMG_1171

 

Vor allem nervt die Fliege, weil ich extra eine Fliegenfalle aufgestellt habe, die sich darum kümmern sollte. Was sie aber nicht macht….

IMG_1161

Strategisch direkt neben der Fruchtschale platziert. Vielleicht gibt es dieses Jahr keine Fruchtfliegen im Haus?

Ich hoffe, sie frisst die Fruchtfliegen. Diese grosse vom vorherigen Bild ist ihr vielleicht zu gross?

So, es ist 15:30 Uhr und die Mahnschnecken sind fertig. Voilà:

IMG_1172

Sohn 3 befindet: „lecker, aber die Zimtschnecken, die du sonst immer machst, sind besser.“

So, dann jetzt noch schnell den Beitrag abschicken, denn Sohn 3 beschlagnahmt den Laptop, weil seiner kaputt ist. Er „muss“ noch ganz viel Minecraft spielen, weil der Nachbarsohn Papa-Wochenende hat und dann ist der nicht hier, aber dafür immer online…. 😉

**************************

Fortsetzung folgt

**************************

So. Den Rest des Nachmittags setze ich mich noch ein bisschen auf die Terrasse und lese. Ich komme übrigens nur sehr langsam voran mit diesem Buch. Am Anfang war ich total verloren, wer wer ist, wer welche Biographie hat und, und, und.

Inzwischen hat sich die Geschichte mehr auf nur einen Charakter verschoben, aber so ganz sicher bin ich immer noch nicht, um wen es sich jetzt gerade handelt….

Insgesamt aber sehr schöner Schreibstil finde ich.

IMG_1173

noch ein paar Sonnenstrahlen geniessen

Der Herr des Hauses kommt irgendwann von seinem Skiff-Kurs zurück, dafür verschwindet Sohn 2 in ein Fussballtraining (am Feiertag).

Wir schmeissen trotzdem den Grill an und Sohn 2 muss nachher entweder Reste essen oder sich einfach nur ein Brot schmieren. Kann er selber entscheiden.

IMG_1176

Rechts neben dem Lachs ist ein megaleckerer Grillkäse. Ich liebe ihn….

 

Dazu ein Gläschen Wein für mich (der Herr des Hauses muss wahrscheinlich noch Sohn2 vom Sportplatz abholen und Sohn1 wollte nicht. Auch gut.)

IMG_1177

Tagesabschluss sozusagen.

Und was kommt jetzt noch?

20:15 Uhr: Tatort  🙂

 

Und dann gehe ich schlafen. Vielleicht lese ich noch ein bisschen. Vielleicht auch nicht. Mal sehen.

 

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend und bedanke mich für’s Lesen oder „liken“.

Bis bald 🙂

Hach ja….

… das Leben ist sauschön 😀

IMG_1672

Was lange währt, wird endlich gut….

Es begann am 5. August. Und da war ich auch noch voller Hoffnung, die ganze Sache relativ schnell erledigen zu können. (ich habe es am Tagebuchblog-Tag geschrieben letzten Sommer – am Ende des Beitrags. Wer will, sucht im Archiv)

Hier bekam ich dann später etwas Hilfe, die aber irgendwie nicht den gewünschten Erfolg brachte….

Und so ging die Zeit ins Land und möglicherweise auch wieder hinaus und ging und ging und ging…..

Bis ENDLICH ……

 

 

 

Tadaaaaa, das Puzzle heute Abend fertig geworden ist.

IMG_1095

Ja, ich habe da natürlich nicht täglich dran gearbeitet und andauernd lag die Katze drauf, da konnte ich dann ja nicht und überhaupt.

Aber immerhin habe ich es ja doch noch innerhalb eines Jahres geschafft. 🙂

Yeah.!!

P.S.: jetzt müssen wir wohl mal wieder ein Familien-/Grill-/Geburtstagsfest machen, damit ich Nachschub bekomme. (Scherz… 😉 )

 

Liebe Mama….

Mein Muttertagsgeschenk war ein ganz besonderes, und zwar von Sohn 3.

„Mama, mir ist schlecht…..“

Den Rest könnt ihr euch denken……

Der Plan für heute war eine Fahrt Richtung Zürich, weil Sohn 3 dort ein Feldhockeyturnier gehabt hätte. Ich als Teammanagerin seiner Mannschaft hatte alles organisiert, hatte mich selbst als Fahrer eingeteilt (mit 4 Kindern im Auto), es gab noch ein Hin und Her, wo das ganze Material usw. ist, wer was mitbringt. Naja, das übliche Chaos vor so einem Event eben.

Und wir sind mehr oder weniger abfahrbereit, die Sporttasche liegt bereit, ich will mir gerade die Schuhe anziehen, da rennt er Richtung Klo….

Na super.

Zum Glück haben die beiden anderen Eltern, die auch noch fahren sollten, so viel Platz im Auto, dass die 3 bei mir eingeplanten Spieler jetzt auf die anderen Autos verteilt werden konnten.

Und letztendlich habe ich nun ja doch noch ein Geschenk bekommen. Nämlich einen freien Sonntag. 🙂

Vielen Dank an Sohn 3 (dem es übrigens schon wieder viel besser geht…. hmmm)

IMG_1094

 

Und allen Müttern (meiner eigenen natürlich sowieso!! 🙂 ) heute und am besten auch sonst immer an jedem Tag des Jahres einen wunderbaren, friedlichen Tag.

Bis bald und macht’s gut. 🙂

der fünfte fünfte

 

Frau Brüllen hat das Tagebuchbloggen auf 18:00 Uhr geschoben. Also erst dann können alle Teilnehmer sich dort verlinken. An so einem Tag wie heute kann das ganz praktisch sein, denn vorher wäre ich gar nicht dazu gekommen, irgendetwas zu schreiben.

Und so lief mein Tag:

Der Wecker war auf 6:20 gestellt, aber nachdem ich aus einem leicht verwirrenden Traum aufgewacht war konnte ich um 5:38 leider nicht mehr einschlafen. 😦

Also stand ich auf, füllte Katzenfutter auf, öffnete den Damen die Tür in die Freiheit und machte mir mal meinen ersten Kaffee des Tages. Ein Bild habe ich vergessen, denn ich dachte noch gar nicht an den Tagebuchtag. 🙂

Die heutige Dusch-Reihenfolge sah so aus: 6:00: Sohn2, 6:15: ich, 6:30: der Herr des Hauses, 7:00-7:20: Sohn1. Quiz-Frage: Wer duscht in der Familie am längsten???? 😉

Sohn 3 hatte gestern Abend nach dem Training geduscht und ausserdem stand Schwimmen auf dem Stundenplan.

Da das Wetter ganz hervorragend mit bis zu 20° vorhergesagt worden war, nahm ich das Fahrrad und fuhr so gegen Viertel vor 8 los.

Um 8:30 begann meine Schicht an der Rezeption der Sprachschule, allerdings ist es am Freitag eher ruhig und ich habe ein paar Emails beantwortet, telefoniert, beraten, Termine vergeben und Rechnungen für die Post vorbereitet. Ich habe Kurstermine geändert, gelöscht oder neu angelegt, und Hausaufgaben an Schüler verschickt, die gefehlt hatten.

Um 11:15 konnte ich wieder nach Hause radeln. Der Rückweg ist immer etwas anstrengender, da es bergauf geht, aber das ist ja der Sinn der Sache. Fitness durch Fahrradfahren. 🙂

Sohn 3 war schon zuhause, denn wenn er schwimmen hat, kommt er immer etwas früher nach Hause.

Ich erinnerte mich an das Tagebuchbloggen und machte schnell mein erstes Foto. Die heutige Gemüsepfanne, die ich später noch mit Bandnudeln und Tomatensauce optisch verhunzt habe. Daher das Foto ohne Nudeln. Sieht viel frischer aus. 🙂

IMG_1074

 

Während wir so am Tisch sassen, kam die Katze herein und war klatsch nass. ????? Draussen scheint die Sonne, es sind milde 15-17° und die Katze ist nass? Wie kann das sein? Wo war die?

IMG_1075

Da hängen auch so Blütenblätter oder was im Fell. Sehr merkwürdig…..

Zum Dessert öffnete ich mir einen Schokopudding. Ich hasse es übrigens, wenn der Deckel genau so einreisst!!!!

IMG_1076

Dessert

 

Weil einfach nur so Schokopudding ja ein bisschen langweilig ist, pimpte ich den Pudding mit Erdbeeren.

IMG_1077

Dessert 2.0

 

Da Schokopudding einfach nur mit Erdbeeren aber ein bisschen langweilig ist, pimpte ich ihn noch ein bisschen mit Schlagsahne. 🙂

IMG_1078

Dessert 3.0

Dazu kümmerte ich mich ein bisschen um meine Simpson-Familie, die immer grösser und grösser wird.

IMG_1079

Dann war es schon 13:30 und ich musste mich langsam wieder auf den Weg machen, denn heute Nachmittag sollte eine kleine interne Schulung für die Rezeptions-Mitarbeiterinnen stattfinden, um uns eine ganz spezielle Technik der Kommunikation am Telefon (oder auch direkt) beizubringen. Wir übten das in Rollenspielen und ich war „bravourös“ 🙂 Yeah. Der Boss war zufrieden. Freut mich.

Doch, ohne überheblich klingen zu wollen: Kommunikation, das kann ich glaub ich.

Nach dieser Schulung erreichte mich eine WhatsApp von Sohn 2, der erst später nach Hause gekommen war, mit einem Foto von seinem Dessert. Er hatte sich gar nicht erst die Mühe gemacht, einen Schokopudding zu suchen…..

IMG_1082

Dessert 4.0 🙂

 

Ich radelte im herrlichen Sonnenschein (nur heute, also musste ich das ausnutzen, morgen regnet es schon wieder) nach Hause und kaufte auf dem Weg noch schnell einen Zopf für morgen früh.

Zuhause angekommen, holte ich die Post aus dem Briefkasten und machte mir anschliessend einen Kaffee. Damit zog ich auf’s Sofa um und fing an, diesen Artikel zu schreiben.

IMG_1080

Das iPad liegt auch schon parat, denn ich muss heute ja noch meine aufgezeichnete Sendung anschauen. Asche auf mein Haupt, ja, ich oute mich, oh mein Gott, ich gucke das tatsächlich. ………

.

.

.

.

.

.

.

.

IMG_1081

Ja, jetzt ansehen, bitte. 🙂

Aber bevor es losgehen kann, werde ich den Artikel noch abspeichern, dann glotzen, dann irgendwas essen mit der Familie und irgendwann dann auch mal schlafen gehen.

Merci für’s lesen und euch allen ein schönes Wochenende. 🙂

 

 

 

 

Vorherige ältere Einträge