Unser langes Wochenende

So, jetzt bin ich seit 2 Tagen wieder in der Zivilisation….. 😉

Es gab tatsächlich in der Berghütte kein WLAN und das war mir dann zu mühsam mit dem Handy im blog zu schreiben. Darum also nun hier nachträglich:

Wie immer gab eine grosse Auswahl an Schuhen, die wir unter 4 Familien aufteilen konnten. 😉 (und das sind natürlich noch lang nicht alle!)

IMG_0155

braucht noch jemand Schuhe?

Für die, die es interessiert: wir waren im Ort „Les Rasses/Bullet“ in der Nähe von Yverdon.

Nach unserer Ankunft am Donnerstag Nachmittag verteilten wir die 6 Zimmer: 3 grosse Teenager-Jungs zusammen, 3 kleine Teenager-Jungs zusammen, 4 Teenagermädchen zusammen und dann noch 7 Erwachsene in 3 Zimmern

Es gab Kaffee und selbergebackenen Kuchen und wir chillten erstmal ein bisschen. Immerhin war ja Feiertag. 🙂

Dann suchten wir uns ein Ziel für den nächsten Tag und das erste Kochteam machte sich langsam an die Arbeit, um für alle das Abendessen vorzubereiten.

Da ich ja bekanntermassen eine Kochniete bin, sind wir jeweils für das Frühstück zuständig und die anderen Familien jeweils für das Abendessen. Das hiess für mich, jeden Morgen mit dem Auto (ja, ich hätte auch rüberjoggen können 😉 ) ins nächste Dorf fahren und in der Boulangerie das vorbestellte Brot abholen.

IMG_0134

2 Kilo sollten reichen. Mega knusprig und frisch!! Hmmmmm

 

Nach einem ausgiebigen, leckeren Frühstück machten wir uns dann auf in Richtung „Creux du Van„. Wir waren da schon mal vor ein paar Jahren, aber es war auch diesmal wieder sehr eindrucksvoll.

Zuerst wandert man über so liebliche Wiesen mit Blick auf die Alpen.

IMG_0135

Und dann kommt man an ein kleines Mäuerchen, dass aber niemanden davon abhält rüberzuklettern. Denn wenn man nicht rüberklettert (oder sich durch die vereinzelten Durchgänge zwängt), kann man ja gar nicht den Creux du Van sehen!

IMG_0143

Also links im Bild ist die steile Felswand und wer ganz genau hinsieht, kann oben an der Kante auch ein paar Menschlein sehen.

IMG_0140

und alles ohne nochmal eine Extra Abschrankung oder einen Zaun oder so…..

 

Wir suchten uns ein paar trockene Äste und machten noch ein kleines Feuer, um unsere Würste zu braten. Zum Dessert gab’s für die, die das mögen, noch ein paar verkokelte Marshmallows.

IMG_0151

hier sind sie noch jungfräulich weiss, aber nicht mehr lange…..

Von dort aus sind wir noch in ein recht chaotisches aber uriges Bergrestaurant gewandert, die Kinder haben Eis gegessen, die Erwachsenen teilweise Kaffe getrunken und dann ging es schon wieder zurück in unsere Hütte, wo dann das zweite Kochteam einen leckeren Curry-Reis mit Huhn zubereitete.

Am Samstag machten wir einen Ausflug in ein Schloss, um den Kindern auch noch ein bisschen Kultur nahezubringen…… und legten uns anschliessend am Neuenburger See in die Sonne.

Sehr gechillt das Ganze:

IMG_0157

Die Kinder und auch 2 Erwachsene waren sogar im eiskalten Wasser !!! (ich nicht…..)

Abends gab’s dann vom dritten Kochteam eine Riesenportion Spaghetti für alle.

Und schon war die Zeit wieder um, es war Sonntag und wir mussten unsere Sachen packen, die Zimmer aufräumen, saugen, das Haus putzen und den Schlüssel abgeben.

Zum Abschluss fuhren wir mit bereits gepackten Autos noch einmal an die selbe Stelle am See, nahmen all unsere Reste mit (Würste, Kuchen, Käse, Brot, usw.) und machten dort ein kleines Picknick. Am Nachmittag machten wir uns alle wieder auf den Heimweg.

Wir machen diese Fahrten jetzt schon bestimmt zum 4. oder 5. mal. Und spannend ist es dadurch, dass nicht immer die gleichen Familien dabei sind. Meistens gibt es schon einen Kern, aber dann schliessen sich mal diese und mal jene an und alle verstehen sich eigentlich immer gut, auch zwischen den Kindern gibt es so gut wie keinen Streit und so gut und gerne würden sie nie im Leben mit uns wandern, wenn nicht so viele andere noch dabei wären. 🙂

Leider habe ich nicht viel mehr Fotos als diese (aus Gründen….), aber ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Eindruck von unserem Wochenende übermitteln.

Und was Sohn 1 in der Zeit so ganz alleine Zuhause veranstaltet hat, das erzähle ich euch vielleicht ein andermal….. 🙂

Werbeanzeigen