So Schnipselkram

Ich habe gerade eine Woche frei genommen, um etwas intensiver mit Sohn 2 Bewerbungen zu schreiben oder ihn auf mögliche Vorstellungsgespräche vorzubereiten.

Ich staune, dass wir am Ende des Tages oft dann doch nur 2 oder 3 Bewerbungen verschickt haben. Entweder muss man erst anrufen, die sind dann nicht da oder der Chef kommt erst morgen. Oder wir formulieren eine halbe Ewigkeit am Motivationsschreiben herum, damit es auch ja schön individuell auf die Firma abgestimmt ist und nicht einfach so eine 0815-Bewerbung. Das alles kostet Zeit.

Nebenbei hilft er mir aber auch noch beim Einkaufen, wir entrümpeln heute mal den Keller (sieht aus als wären wir Messis….) und er hängt auch mal Wäsche auf.

Das wird schon….

Und sonst so?

Die Katze liebt mich. Definitiv! Sie fragt aber: „du mich auch???? ❤️😍❤️ …. dass sie mir trotz ihres Schmachtblickes die Krallen in den Oberschenkel rammt, übersehen wir mal ganz geflissentlich. 🙂

IMG_1624

 

Wenn sich der Herr des Hauses das Familienauto ausleiht (wenn er z.B. nach Zürich fährt, nimmt er lieber das grosse Auto als das kleine.), dann muss ich immer erstmal wieder Ordnung auf dem Dashboard machen. 🙂

IMG_1627

 

So sieht das eigentlich aus. Und wenn ICH mit dem Auto fahre, dann bleibt sie im Normalfall, also wenn ich keine Vollbremsungen machen oder um die Kurven driften muss, auch so liegen.

Was sagt das wohl über unseren jeweiligen Fahrstil aus??? (um den Herrn ein bisschen in Schutz zu nehmen, muss ich erwähnen, dass auch sein Kollege manchmal fährt. Vielleicht ist es auch sein Fahrstil…)

IMG_1628

 

Was dann aber wieder ganz gut ist, wenn der Herr des Hauses in Zürich war, ist sein Mitbringsel. Und wenn da steht: „bitte sofort geniessen.“ dann lasse ich mir das natürlich nicht zweimal sagen.

IMG_1629

 

Hmmm, die sind ja sogar ohne Schokolade – wie praktisch!! 🙂

IMG_1630

 

Ok, aus der zweiten Lage musste ich leider ein paar abgeben, aber der Rest war doch wirklich ganz vorzüglich.

IMG_1631

Kommt der Name Luxemburgerli eigentlich von Luxemburg oder davon, dass sie aussehen wie keine Burger? 😜

Und zu guter Letzt noch ein Bild zum Thema „Kunst im Büro“. Man schmeisst so einen dicken Gummi einfach mal auf den Tisch und dann kommt das hier dabei raus:

IMG_1623 (1)

 

Ich wünsche euch eine schöne zweite Wochenhälfte. 🙂

Advertisements

Was machst du eigentlich den ganzen Tag?

 

Das möchte wie immer Frau Brüllen wissen und inzwischen glaube ich auch noch ganz viele andere Leute. 🙂

 

Mein Tag beginnt um 10 nach 6, weil der Herr des Hauses heute nach Zürich fahren muss und darum noch vor mir im Bad ist. Der Nachteil, wenn dies der Fall ist: das Wasser ist kalt. 😡 Und da kann er mir noch so lange erzählen, wie kurz er nur im Bad war, ich glaube ihm kein Wort und bin erstmal sauer, weil kalt duschen morgens ist wie …. keine Ahnung.

Dann muss ich auch noch die Maschine ausräumen, immer ich ….

IMG_1605

 

Aber nachdem das gemacht ist, gibt’s endlich einen Kaffee und eine Schale Ovo-Müsli mit Milch. (zählt Ovomaltine eigentlich als Schokolade? Falls ja, mache ich hiermit offiziell ein Schokoladen-Fasten aber mit Ovo 🙂 )

IMG_1607

Inzwischen ist auch Sohn 1 aufgestanden und ich hoffe, dass er wenigstens schon wieder etwas wärmeres Wasser hat. Sohn 3 hat eine Stunde später und steht erst um 7:15 auf, Sohn 2 hat gar nichts und kann am längsten von allen schlafen.

Wie schon erwähnt, muss der Herr des Hause also heute nach Zürich. Da nimmt er lieber das grosse Auto, das in der Tiefgarage steht. Um 7:00 Uhr ist er weg.

Ich muss also mit seinem kleinen Autolein fahren, das dazu auch noch draussen übernachten muss.

Und so sieht das dann morgens um 7:30 Uhr aus.IMG_1608

Mit einem super Enteisungsspray bekomme ich die Scheiben aber schnell eisfrei und muss nur noch Stunden ein bisschen warten bis die Scheiben von innen nicht mehr beschlagen. Dann kann ich abfahren.

 

Mit meinem Privatschüler muss ich mehr freies Sprechen üben und suche mir aus dem Lehrerzimmer-Fundus irgendein Spiel mit Bildkarten raus, das wir gut gebrauchen können.

IMG_1609

 

Nach dem Unterricht fahre ich einkaufen und bringe dann noch eine Ladung Altpapier für Sohn 2 weg. Er hat am Wochenende aufgeräumt und einen grossen Haufen alter Schulblätter zum Entsorgen gefunden.

 

IMG_1610

 

 

Zuhause bin ich sehr froh, dass Sohn 2 bereits aufgestanden ist, es ist immerhin schon halb 11. Das Wetter ist herrlich, zwar noch frische 8°Grad, aber die Sonne wärmt schon enorm.

Ich liebe es, wenn sie so ins Wohnzimmer strahlt, weil sie ja trotz allem noch sehr tief steht.

IMG_1612

 

Ich verräume die Einkäufe, mache mir einen Kaffee und setze mich damit und mit einem kleinen Osterküchlein in den Liegestuhl auf die Terrasse.

Ich kann das. Einfach nur hier sitzen. Und nichts machen. Wie der Typ von Loriot. Wie hiess der noch gleich? Hermann glaube ich.

IMG_1613

 

Ich schliesse die Augen, geniesse die Sonne und höre dem Zwitschern der Vögel und dem Summen der ersten Insekten zu, die sich dank der bunten Krokusse schon in unseren Garten verirrt haben.

Rasen haben wir übrigens so gut wie keinen mehr, das ist nur noch Moos. Irgendwie auch schön. So märchenhaft finde ich. Und ausserdem braucht man dann nicht mehr den Rasen zu mähen im Sommer, ist ja keiner mehr da…. 🙂

IMG_1615

 

Die Katze findet’s auch lässig, dass ich mal wieder draussen bin und sie nicht immer alleine da raus muss.

IMG_1616IMG_1619

 

So, und jetzt ist es kurz vor 12, Sohn 3 wird gleich aus der Schule kommen und ich mache noch schnell Spaghetti Carbonara.

Den Rest von meinem Tag gibt’s dann heute erst spät, weil ich bis 20:15 arbeiten und dann noch nach Hause fahren muss.

Bis später also.

**********************************

Puh, jetzt ist es doch schon 22:00 Uhr geworden für den Rest.

Wir haben zu dritt, Sohn 2, Sohn 3 und ich, Mittag gegessen. Sohn 3 fand das Wetter genauso toll wie ich und ist am Nachmittag mit dem Fahrrad statt mit dem Bus in die Schule gefahren.

Ich hatte noch ein bisschen Zeit, habe mit Sohn 2 noch kurz über seine Fortschritte bei der Lehrstellensuche geredet, er hat sich für eine Veranstaltung angemeldet, um Lehrstellen zu finden und dann musste ich auch schon meine Sachen packen.

Selbstverständlich habe ich auch das Fahrrad genommen, denn es waren inzwischen schon frühlingshafte 12°Grad.

Ich arbeitete von ca. 16:00 Uhr bis eigentlich 20:00 Uhr, wurde aber nicht fertig und schloss dann erst um kurz vor 21:00 Uhr die Türen.

Im Dunkeln ging es dann wieder nach Hause und um 21:30 machte ich mir noch ein Knäckebrot mit Käse und Salami. Eine aussergewöhnlich leckere Kombination übrigens.

So, und jetzt geht’s ab ins Bett.

Gute Nacht euch allen 🙂

Bad morning?

.

 

 

ich bin gerade zufällig auf dieses Video gestossen.

 

 

In diesem Sinne: ein schönes Wochenende euch allen!!

Blindenfussball

Am Sonntag hatte Sohn 2 ein Fussballspiel am Abend um 17:00 Uhr. Als ich so gegen 18:00 Uhr losfuhr, um ihn abzuholen, hing eine dicke, weisse Nebelsuppe in der Luft. Zum ersten Mal in diesem Auto musste ich die Nebelleuchten anschalten……

Dann fuhr ich ein Stück durch Frankreich über eine nur sehr mässig beleuchtete Landstrasse. Das war schon ziemlich krass, so mit Sichtweite um die 10 m schätze ich mal. Mit Fernlicht sah man zwar noch viel schlechter, aber immerhin schimmerte hinten mal so ganz schwach ein Begrenzungspfosten.

Naja, irgendwann kam ich dann doch noch auf dem Fussballplatz an und was sah ich da?

Wie Sie sehen, sehen Sie nichts. 🙂

Nebelfussball

Das Flutlicht machte es auch nicht besser. Sohn 2 hatte etwas am Knöchel, so dass er gar nicht mitgespielt hat (der gute Wille war aber da….) und seine Mannschaft hat 9:0 verloren 😦 . Puh, die waren aber auch alle viel grösser und natürlich hat Sohn 2 in der Verteidigung gefehlt. 😉

Und sonst so?

Ok, falsche Reihenfolge. Am Samstag war ja noch Halloween. Zuerst war der Plan, dass wir bei Nachbars ein Raclette essen und somit gar nicht zuhause wären. Darum bastelte ich eine Kiste, aus der sich potentielle Geister oder Hexen oder Zombies hätten bedienen sollen, wenn sie bei uns niemanden antreffen. In der Mitte ist ein kleines Loch, damit man nicht einfach ohne Ende nehmen kann.

Sohn 3 meinte aber, dass es sicher Kinder gäbe, die die ganze Kiste einfach mitnehmen würden. Ach, wir überlegten hin und her und schliesslich ergab es sich, dass wir das ganze Raclette zu uns verlegten und wir den Kindern diese Kiste einfach so hingehalten haben. Auch gut. 🙂

Halloween

 

Und zum Schluss noch ein Flammenmeer im Wald. Ach, der Herbst ist schon eine schöne Jahreszeit, wenn es nicht gerade dunkel, grau, kalt und neblig ist. 🙂

Herbst

 

Eine schöne Woche wünsche ich euch.

Mal wieder ein Sammelsurium

Wenn ich so längere Zeit nichts mehr schreibe, dann hat sich ja wenigstens ein bisschen was angesammelt, über das ich dann schreiben kann, wenn ich mal wieder schreibe. 🙂

Fange ich mal mit was Leckerem an. Da kommt Sohn 2 kürzlich und zeigt mir ein Video von einem Kuchen, den ich doch bitte sofort und unbedingt nachbacken soll. Die Anleitung hiess unter anderem: „nehmen Sie einen Teig. Zum Beispiel Hefeteig.“ Also nahm ich einen Teig, aber keinen Hefeteig. Ich nahm Blätterteig. Den gibt’s nämlich schon fertig ausgerollt und ich musste nur noch den Rest erledigen. 3 bis 4 Schichten Teig übereinander und dazwischen jeweils dick mit Nutella bestreichen. Dann diese Formen machen, backen und schon ist er fertig.

Nutellakuchen

 

Nicht verstanden? 😉

Ok, dann zeige ich noch das Video hinterher:

Mit Blätterteig wurde dieser Kuchen sehr, sehr süss!!!! Also nahm ich beim nächsten Versuch lieber fertig ausgerollten Pizzateig. Der ist weniger süss und damit eigentlich perfekt. Ausserdem hat mein Kuchen mehr „Strahlen“, damit werden die einzelnen Stücke kleiner, was ja auch hinsichtlich der Süsse und Kalorienhaltigkeit ein Vorteil sein kann…..

Kann aber jeder machen, wie er will.

Ach, und dann bin ich auch noch so nebenbei ein Jahr älter geworden. (ist allerdings schon ein paar Wochen her.) Mal davon ausgehend, dass ich durch die guten Gene meiner Grosseltern mindestens 90 werde, habe ich jetzt also Halbzeit. 🙂

Geburtstag

 

Und sonst?

Eine einzige Tomate konnte ich bisher ernten im Garten. Trotz der aussergewöhnlichen Pflege des Exmannes meiner Nachbarin, sind sie eher etwas kümmerlich im Wachstum.

Tomatenernte

 

Aber man sieht ja da noch die anderen hängen. Die dürfen jetzt einfach nicht schlapp machen. Das wird schon!!!

Wieder mal ist eine Katze am kränkeln. Merkwürdigerweise diesmal die andere, die sonst nie was hat. Sie hat aber ziemlich genau die selben aufgekratzten Stellen wie die andere sie hatte. Am Hinterkopf, an den Ohren, am Bauch. Dazu sind auch ihre Pfoten befallen. Ich beobachte sie und helfe ihr so gut es geht. Mal sehen…..

Dann musste ich das Auto zum Service bringen. Und wie das ja oft so ist, hatte man anfangs gesagt, es würde so ca. 400.- € kosten, aber dann riefen sie mittags an, um zu sagen, dass unbedingt vorne die Bremsen neu gemacht werden müssten……

Das verdoppelte den veranschlagten Preis grad. Na super!

Ausserdem ist eine Delle im Auspuff. Ich verdächtige den Herrn des Hauses bei einer rasanten Fahrt von einem Parkplatz in Sardinien, die Delle reingemacht zu haben. Niemand weiss, wie die da reingekommen ist. Ich kann aber so fahren, es beeinflusst nichts. „Nur damit Sie es wissen und nicht nachher sagen: ‚das war aber vorher noch nicht….‘ “ So so.

Und der Verbandskasten ist abgelaufen.

Notfalltasche

Als ich mir das Teil genauer anschaue, sehe ich, dass es sich da ja „nur“ um die sterilen Sachen handelt. Und die sind seit Oktober 2014 abgelaufen. Hmmm, ist das jetzt schon bedenklich? Wenn eine sterile Kompresse, noch originalverpackt, seit einem Jahr abgelaufen ist? Ich glaube, ich werd mal in der Apotheke fragen.

Bücher: ich habe die beiden „Rosie“ Bücher gelesen. Das Projekt und der Effekt. Jooa, das erste war tatsächlich schön zu lesen, aber das zweite war dann in der Mitte doch ein bisschen zäh. Gegen Ende rasant, aber eigentlich mit absehbarem Ende. Ich habe gehört, dass der beschriebene Asperger und/oder Autismus recht einfach oder teilweise sehr überspitzt dargestellt wurde. Schade, ich hatte mir vorgestellt, dass die Menschen wirklich so sein könnten.

 

So, und zum Schluss gibt’s noch zwei Mondbilder. Zum Geburtstag habe ich nämlich ein neues Objektiv bekommen. Also ein gebrauchtes, neues. Die sind ja sonst unbezahlbar, die Teile…..

Und endlich, endlich sieht der Mond dann auch mal aus wie Mond. 🙂

Erst mal in schön:

Vollmond

 

Und dann noch in ein bisschen gruselig:

Gruselmond

 

Nun wünsche ich euch noch ein schönes Wochenende und dann eine schöne neue Woche. Unsere wird eine Woche mit Einzelkind werden, weil Sohn 1 und 3 ins Trainingslager fahren. Das wird auch irgendwie speziell.

 

 

morgen ist wieder der fünfte

aber ich werde diesmal nicht meinen ganzen Tag aufschreiben.

Es ist ein Freitag und am Freitag arbeite ich den ganzen Tag und es passiert dann auch nicht so viel erzählenswertes.

Am Wochenende habe ich dann wieder etwas mehr Zeit und dann kann ich vielleicht auch wieder etwas mehr schreiben. Heute sind 30 Grad und ich musste ca. 90 min. mit dem Auto (inkl. mindestens 45min. Autobahn) fahren.

Jetzt bin ich k.o.

Aber ich zähle schon die Tage, denn diesen Job habe ich ja gekündigt, weil ich eben nicht mehr diese weite Strecke fahren möchte. Bis Ende des Monats sind es noch 6 1/2 Tage, denn einen halben Tag habe ich noch freigenommen. (um zur Sommerparty meines neuen Arbeitgebers gehen zu können ….. 🙂 )

Die Arbeit ist nicht schlecht, aber die üblichen zwei Jahre sind rum und für mich ist es genug. Daher bin ich letztendlich und im Grossen und Ganzen doch ganz froh, dass ich noch in diesem Monat fertig bin.

 

So, dann geniesst mal noch die schönen, warmen Stunden oder den angenehm lauen Abend. Je nach dem. 🙂

 

 

die kalte Sofie

Sohn 1 und ich sind an diesem verlängerten Wochenende zuhause (weil ich am Freitag arbeiten musste und weil Sohn 1 keine Lust mehr drauf hatte) und der Rest der Familie ist am Donnerstag Mittag mit 22 anderen zu einem Wander-Spiel-Sport-Spass-Wochenende aufgebrochen.

Ganz ehrlich gesagt, bin ich gar nicht so traurig, dass ich nicht mitgefahren bin.

Denn die kalte Sofie hat gewütet.

ok, das wusste ich natürlich vorher nicht, aber das hier, das muss ich Mitte Mai nun wirklich nicht mehr haben.

Ist das Frühling? Oder ist das Winter?

kalte Sofie

Beatenberg (Automatische Rechtschreibung machte gerade Bettenburg daraus, auch nicht schlecht. 🙂 ) liegt ca. 1129m über dem Meer und die Schneefallgrenze ging gestern runter auf 1000 m.

Tja. Wie gut, dass am Auto schon die Sommerreifen dran sind, dass die Jungs hauptsächlich T-Shirts und kurze Hosen dabei haben und grillen wollten sie glaube ich auch mal noch irgendwann……..

Naja, wenigstens haben sie warme Schlafsäcke dabei. 😉

Ich geniesse durchaus auch mal ein paar Tage ganz alleine zuhause (Sohn 1 bemerke ich so gut wie gar nicht. Wenn ich aufstehe, schläft er mindestens noch 6 Stunden weiter. Wenn ich schlafen gehe, bleibt er mindestens noch 4-5 Stunden wach. So haben wir durch den Tag noch ein paar wenige Stunden, an denen wir beide wach sind.). Ich kann essen, wann ich will und was ich will, ich kann rumgammeln, ich kann den ganzen Tag in der Jogginghose auf dem Sofa liegen und lesen, ich kann schlafen, ohne Nebengeräusche…… ja, ich bin eine extrem faule Socke.

Also heute werde ich das wohl hauptsächlich so machen. Vielleicht putze ich aber auch noch die Fenster. Und sauge einmal durch. ……. wenn der Sohn wach ist, damit es ihn nicht stört ……….. vielleicht……………. oder sonst morgen …….. am Sonntag …?? Na mal sehen. 😉

Euch noch ein schönes Wochenende!!

 

Vorherige ältere Einträge