Finde den Fehler

 

Frohe Ostern wünsche ich euch allen.

Unser Feiertags-Freitag startete mit einem leckeren, österlich angehauchten Frühstück.

IMG_1682

 

Uuups, da hat sich doch ein kleiner Fehler eingeschlichen….

 

IMG_1684

Yeah, die Fastenzeit ist um!!

Ich geniesse mein erstes Nutellabrot seit vielen, vielen Tagen und Wochen.

Ja, es war gut. Es war sehr lecker. Auch die Eszet-Schnitten waren wieder sensationell.

Aber..

So eine richtige, gewaltige Geschmacksexplosion war es dann irgendwie doch nicht. Also eher enttäuschend. Schade, ich dachte, Schokolade in jeglicher Form wäre jetzt total lecker oder extrem süss oder was auch immer. Aber es war einfach nur normal.

Was ich aber trotzdem als Fazit für mich mitnehmen kann:

Ich kann durchaus ohne grosse Probleme ein paar Wochen schokofrei aushalten. Ich hätte auch noch länger Schokoladefasten können. Also leiden musste ich definitiv nicht. Es gab mal (vermutlich hormonell bedingt) eine „Gluscht-Phase“, da hätte ich an 1-2 Tagen sehr, sehr gern ziemlich viel Schoggi gegessen, aber es war auszuhalten. Also kein Drama.

Insgesamt auf jeden Fall eine gute Erfahrung.

Und was könnte ich nächstes Jahr machen?

Alkohol?    nein. Trinke ich eh so wenig (vielleicht im Durchschnitt 1-2 Gläser Wein pro Monat), dass das kein wirklicher Verzicht wäre.

Kaffee?    das wäre eine Möglichkeit. Das würde wirklich weh tun, glaube ich. Andererseits glaube ich auch, dass hier nach ein paar Tagen alles nicht mehr so schlimm sein würde. Ich würde auf Milch/Ovomaltine oder notfalls sogar Tee ausweichen.

Social Media?   nein. Bin ich auch zu wenig aktiv, als dass es sich bemerkbar machen würde. Schon jetzt kommt es vor, dass ich hier mal knapp 4 Wochen nichts schreibe. Und  bei fb und co komme ich auf vielleicht 30 min. pro Woche. Schätze ich.

Fernsehen?    hmm, vielleicht. Einerseits sehe ich in letzter Zeit viel mehr fern als auch schon, weil das Teil ja nun in meinem Zimmer steht. (ein anderes Zimmer haben wir nicht und im Wohnzimmer wollen wir es nicht) Ausserdem nehme ich mir viele Sendungen auf und schaue sie irgendwann auf dem IPad.

IPad?     oh ja, das wäre auch schwer, glaube ich. Auch hier anfangs auf jeden Fall. Es geht nicht um emails lesen oder so. Es geht um die Spiele (Simpsons, diverse Logikspiele, Wörtersuchen, aber auch nur Früchte zerstören….)

 

Nun, ich werde wohl zwischen Kaffe und IPad wählen können, aber die Entscheidung muss ich ja noch nicht jetzt treffen. Zum Glück. 🙂

So, dann geniesst die freien Tage, wenn ihr welche habt, ich wünsche euch etwas besseres Wetter als wir hier im Moment haben und: nicht zu viele Schoko-Eier oder -Hasen essen! 🙂

In diesem Sinne: ein schönes, langes Wochenende!

Advertisements

5 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Array
    Mrz 30, 2018 @ 12:15:02

    Wenn du dir vorher schon Gedanken machen musst, ist vielleicht nichts davon es wert, zu fasten. Ist es nicht vielmehr die Tradition, die einen dazu bringt, das Gefühl zu haben, man müsse auf etwas verzichten, weil es sich so gehört? Also ich faste nicht. Leben ist zu kurz und nichts ist dringend.

    Antwort

    • wahnsinn22
      Mrz 30, 2018 @ 13:19:15

      Naja, für mich ist es keine Tradition. Es ist nur eine gute Gelegenheit, die ich nutze, um zu testen, ob ich einfach auf etwas verzichten kann oder nicht. Man gewöhnt sich an so viel, was immer da ist und was man ohne nachzudenken einfach immer macht. Darum finde ich es interessant zu sehen, ob ich es kann.

      Antwort

      • Tempest
        Mrz 30, 2018 @ 13:32:19

        Ok, das kann ich nachvollziehen und so ist es eine gute Idee. Ich bekomme bei den Vorsätzen zum Fasten und auch vor allem bei Neujahrsvorsätzen so oft den Eindruck, dass man nur mitmacht um sein Gewissen zu beruhigen, aber eigentlich nicht dahintersteht. Deshalb bin ich bei sowas eher skeptisch.

      • wahnsinn22
        Mrz 30, 2018 @ 13:34:48

        Ja, ich denke auch oft am Ende des Jahres daran, dass ich vielleicht mal wieder mehr auf meine Ernährung achten soll, usw. Es bietet sich irgendwie an, genau dort einen Schnitt zu machen. Aber da ist es so, wie du schreibst. Es machen alle so und ich mache mit. Aber dahinter stehe ich nicht. Und dann funktioniert es eben auch nicht. 🙂

      • Tempest
        Mrz 30, 2018 @ 13:41:34

        Kann ich schon verstehen, dass man meint, eine Veränderung fällt einem leichter, wenn es Anlass dazu gibt, in dem Fall Neujahr. Ich denke mir nur, wenn ich wirklich vorhabe, was zu ändern, dann tue ich es gleich, weil es wirklich notwendig ist.
        Genau, wenn es nur „Tradition“ ist bzw. es alle so machen, steht man nicht voll dahinter und deshalb halten auch so viele ihre Vorsätze letztendlich gar nicht ein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: