Jahresrückblick 2017

Wie ich die anderen Jahre zurückgeblickt habe, könnt ihr hier (2015) und hier (2016) nachlesen.

Dieses Jahr war es so:

 

zugenommen oder abgenommen?

vermutlich ein bisschen zugenommen. Ich bin fast immer mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren (2x ca. 8-10 km), aber das reicht wohl nicht, um die zugenommene Energie wieder zu verbrauchen….

mehr bewegt oder weniger?

so ganz subjektiv gefühlt mehr wegen des Fahrrads und weiterhin Nordic Walking, aber mein Spiegelbild sagt in der Bauchgegend etwas anderes…

Mehr Geld oder weniger?

Mehr! Ich habe einen anderen Vertrag, ein höheres Pensum und damit auch mehr Geld. (wir brauchen zwar für Sohn 3 jetzt auch noch eine Monatskarte, und auch sonst werden die Ausgaben für Teenager nicht gerade weniger, aber das war nicht so viel, dass es meinen Mehrverdienst sehr geschmälert hätte)

etwas neues gekauft?

Nö. Nichts grosses jedenfalls. Kein Auto, keinen Wäschetrockner, keine grossen Möbel. Aber ich habe mich für den Job einmal neu einkleiden müssen, das sind ein paar neue Sachen.

etwas ersetzt?

Auch nicht. Wir wollten die Filter der Dampfabzugshaube ersetzen, aber die waren dann so sauteuer, dass wir lieber noch einmal mehr geputzt und geschrubbt haben. Also genaugenommen hat das der Herr des Hauses gemacht.

etwas entsorgt?

immer wieder Kleider, die ich in die Altkleidersammlung bringe. Aber so richtig entsorgt? Nö, nichts.

die teuerste Anschaffung?

Ich tippe auf die Weihnachtsgeschenke für die Jungs. (3x ein neuer Bildschirm für ihre Computer) Das ging schon ziemlich ins Geld. Genaues weiss ich nicht, das lag in der fachmännischen Verantwortung vom Herrn des Hauses.

eine Reise gemacht?

Wir waren in Arosa, London und Berlin. Die Jungs waren im Herbst noch auf Malle, da hatte ich hier ein paar Tage sturmfrei.

Haare länger oder kürzer?

gleich. Gemessen habe ich nicht, aber so ziemlich gleich wird es schon sein.

Lieblingslied 2017?

ich habe diesmal kein Lieblingslied sondern immer wieder mal Spotify rauf und runter gehört.

Lieblingsbuch 2017?

„die Stadt der Blinden“ von José Saramago (wenn man das Buch gelesen hat, ist der Film dazu übrigens ein bisschen fad.)

Lieblingsfilm 2017?

ich habe mir kurz vor Weihnachten ca. 8 oder 9 Filme in der Bibliothek ausgeliehen. „Home“ ist sehr schön. Ein Film über eine 5-Köpfige Familie, die an der Autobahn lebt. Aber auch „Lachs fischen in Jemen“ ist durchaus sehenswert.

wie lief’s im Job?

Von „ich helfe an der Rezeption ein bisschen aus“ aufgestiegen zu „50% Feststelle an der Rezeption“. Dazu noch ein paar Lektionen unterrichten, das macht Spass.

Krankheiten?

Weiterhin gesund wie immer. Ich war zwar wegen Ohrenschmerzen beim Arzt, habe auch Medikamente dagegen genommen, aber ich war dadurch nicht so eingeschränkt, dass ich im Bett hätte liegen müssen oder nicht gearbeitet hätte. Also zähle ich das nicht mit.

 

zusammenfassend: wie war das Jahr?

arbeitsreich, aber im grossen und ganzen schön und entspannt.

Werbeanzeigen

Weihnachten

So, ihr Lieben, Weihnachten -oder sagen wir mal HeiligAbend- ist rum und das neue Jahr kann kommen. Von mir aus.

Hier, wie schon seit einigen Jahren alles so richtig schön entstresst und gemütlich.

Da ich ja die Weihnachtsdeko noch vom letzten Jahr hängen hatte, war auch dieser Punkt relativ schnell abgehakt. 😀

Eine kleine Extra-Deko gab’s aber trotzdem noch:

IMG_1468

Die Lampen hatten wir schon, aber die Hänger passten perfekt zum Lampenschirm. Echt Zufall!

 

Das Wettbüro nimmt gerne Einsätze entgegen, wie lange diese Deko dann hängen wird oder ob wir sie Weihnachten 2018 immer noch dran haben…

 

Dann habe ich noch die letzte Ladung Plätzchen gebacken und sogar Sohn 1 kam noch dazu und machte auch ein paar. So haben dieses Jahr alle 3 Söhne noch beim Plätzchen-Backen mitgeholfen. Das hätte ich gar nicht erwartet. Um so schöner ist es. 😊

IMG_1469

Finde den Fehler.

 

Sohn 3 und der Herr des Hauses begannen den Baum zu schmücken.

Ach, der Baum…

Bereits Anfang Dezember, am ersten Wochenende als der Verkauf hier im Dorf losging, hatten sie ihn geholt. Er stand draussen auf der Terrasse und sah schön aus. Doch dann kam der Sturm und der Baum fiel immer wieder um.

Wir hatten Erbarmen mit ihm und holten ihn rein in die warme (!) Stube. Wie lange würde er ohne Verluste so in der Wärme stehen können? Wir waren nicht so sicher und stellten ihn nach einer Nacht lieber wieder raus. Es war ja erst Mitte Dezember….

Doch der Sturm hatte noch nicht genug und wütete weiter, so dass wir den Baum ein zweites mal lieber wieder ins Haus holten. Diesmal durfte er dann bleiben.

Er dankte es uns mit einem Meer von Tannennadeln, die er liebevoll und dekorativ um sich herum verstreute. (zum Glück hatte er relativ viele, da sah er immer noch schön aus, auch mit weniger Nadeln).

Nun ja, er wurde also vorsichtig geschmückt, denn bei jeder Berührung rieselte es….

Es rieselte nicht nur Nadeln sondern auch jede Menge Glitzer, Glitzer, Glitzer.

Hatte ich eigentlich bereits erwähnt, wie sehr ich Glitzer liebe mag toleriere dulde hasse ?

IMG_1475

egal, was man macht, Glitzer ist überall

 

Der Herr des Hauses hatte Glitzer auf dem Hemd, im Gesicht, an den Händen. Wir alle hatten Glitzer auf dem Tisch, auf dem Boden, unter den Socken und sicher auch im Essen. Die Katzen glitzern (da sie sich mit Vorliebe unter dem Baum wälzen), unsere Haare und Hände sowieso, das Sofa und unsere Betten. Auch das Waschbecken glitzert und vielleicht auch das Klo.

Das wird auch die nächsten Wochen so bleiben…. 😡

 

So, zurück zum Weihnachtsbaum: Wir zündeten am Abend die Kerzen einmal an, warteten lieber nicht, bis sie runtergebrannt waren und dann der ganze Baum und unser Wohnzimmer und das Haus in Flammen aufgehen würden und hatten trotzdem einen schönen Baum und einen schönen Abend. Hier: immer nur echte Kerzen.

 

IMG_1479

Man soll ja keine Tiere unter den Baum legen, aber wenn sie freiwillig gehen…..

 

Wie immer schenkte ich uns ein Spiel. Traditionell spielen wir dann dieses Spiel noch am selben Abend, finden es okay und vielleicht kommt es in die engere Wahl und wir spielen es Silvester noch einmal. Je nachdem, wie gut es uns gefallen hat, spielen wir möglicherweise einmal im Sommer, wenn der Schwager (der auch Weihnachten immer da ist) zur Grillparty kommt. Danach verschwindet es zu den anderen, in den vorigen Jahren traditionell zu Weihnachten verschenkten Spielen, unter dem Schrank…..

IMG_1481

Manila. Und ich war Orange. Habe aber leider nicht gewonnen.

 

Der Herr des Hauses schenkte allen etwas zum Basteln. Alles Holz und man braucht nur eine Kerze, um die kleinen Zahnstocher einzuwachsen, damit sie besser gleiten, wenn man sie als Scharniere oder Verbindungsteile in winzige Löcher schieben muss. Kein Leim oder sonstige Hilfsmittel.

IMG_1484

Jeder Bausatz ist mechanisch, also ich kann meine Ballerina drehen und die „Blume“ öffnet und schliesst sich dazu.

Diese Bastelarbeit, eine Runde Manila und auch noch eine ganze Runde Raclette essen, schafft man natürlich nicht in 10 min. Ich brach für mich diesen schönen, heiligen Abend um 3:00 Uhr früh ab, während nach eigenen Angaben, der Herr des Hauses an seinem Projekt noch bis um halb fünf bastelte…..

Als ich heute dann um 9:00 Uhr aufwachte, hatte ich immerhin wenigstens 6 Stunden geschlafen. Das geht ja noch, so kann ich den Tag überstehen, denke ich.

 

Nachdem am Abend die eine Katze ein ausgiebiges Glitzerbad genommen hatte, liess es sich dann heute Morgen die andere nicht nehmen, auch einmal komplett im Glitzer zu baden. Na dann viel Spass bei der Fellpflege…..

IMG_1488

 

In diesem Sinne wünsche ich euch allen schöne Feiertage, ich hoffe, ihr habt all das bekommen, was ihr euch gewünscht habt, falls ihr euch was gewünscht habt.

Dazu natürlich wie immer Gesundheit, liebe Freunde und eine friedliche Familie.

Kommt gut ins neue Jahr und auch wenn es morgens immer noch sehr dunkel ist – die Tage werden wieder länger und heute scheint (hier zumindest) schon mal kräftig die Sonne. 🌞

die leben nicht lange….

 

Ich habe mal wieder was nachgebacken. Und zwar fand ich dieses sehr verlockende Rezept bei „frische Brise„.

Dieses Jahr habe ich keine Stollen gebacken. Mir war einfach nicht danach.

Damit nun aber niemand auf dieses leckere Gebäck verzichten muss, probieren wir heute mal diese hier.

IMG_1461

Die Mini-Stollen warten auf den Butter-Zucker-Belag

 

IMG_1462

Die werden hier heute nicht alt, denke ich ….

 

Draussen regnet es seit heute Morgen mehr oder weniger in Strömen, der schöne Schnee, der gestern und vorgestern heruntergerieselt kam, schmilzt dahin und unser riesengrosser, pfeilgerader Weihnachtsbaum versucht auf der Terrasse tapfer dem Wind standzuhalten.

Die Katzen sind den ganzen Tag und die ganze Nacht drinnen und schlafen oder langweilen sich.

Der arme Sohn 2 hat ein Fussballspiel.

Ich bin – ähm, es ist halb drei…. – immer noch im Pyjama.

Aber dafür machen wir es uns gemütlich und haben ein sehr, sehr leckeres Z’Vieri heute.

Ich wünsche euch einen schönen 2. Advent.

IMG_1463

so ein fauler fünfter

 

Liebes Tagebuch….

 

Es ist schon verrückt. Wenn ich nicht arbeite, hätte ich soooo viel Zeit. Ich könnte mich ja mal um den Haushalt kümmern, mal die Badezimmer durchputzen, Wäsche waschen, saugen, Böden wischen, das Wohnzimmer aufräumen, damit die Weihnachtsdeko überhaupt zur Geltung kommt, und, und, und.

Aber wenn ein Tag so faul ist, dann ist er faul und da kann ich dann echt nur das Nötigste machen.

Dienstag ist immer Nordic Walking Tag.

Das Wetter war prächtig.

IMG_1459

Ich hatte extra mein Phone (ein 5s übrigens) mitgenommen (zu 78% geladen), weil ich ein paar schöne, Herbst-Morgen-Fotos machen wollte.

Dieses erste Foto konnte ich noch machen, aber schon beim zweiten, wunderschönen Motiv, machte es „Plopp“ und das Phone war aus.

Bei kühleren Temperaturen, es müssen nicht mal Minusgrade sein, stürzt es komplett ab, schaltet sich aus, behauptet, der Akku sei leer. Heute Morgen waren vielleicht 1-2° Grad. Plus! Es hat ca. 5 Minuten in der Kälte ausgehalten, dann war es vorbei.

Das ärgert mich massiv!

Nach dem Walken, lag zufällig noch ein Sandwich, dass einer von den Jungs oder der Herr des Hauses vergessen hatte, auf dem Tisch, sodass ich schnell was essen konnte, dann unter die Dusche und ab in den Supermarkt.

Wocheneinkauf.

Zuhause dann schnell eine Pizza gezaubert, Sohn 3 kommt in dem Moment nach Hause, als ich die Pizza in den Ofen schiebe.

Wir essen gemeinsam.

Meine Pläne für danach waren ursprünglich (also gestern oder so):

  • Wäsche machen (zusammenlegen und eine neue Maschine anwerfen)
  • ein paar Plätzchen backen
  • saugen
  • die Küche aufräumen, Boden wischen

Gemacht habe ich davon gar nichts. Ich habe statt dessen einen Kaffee getrunken, oder auch zwei, habe ein bisschen auf dem Sofa gechillt, mit dem Herrn des Hauses telefoniert (jemand hat meine email gehäckt!!), Katzen gefüttert, meinen Kurs von heute Abend vorbereitet.

Naja, wenigstens nicht gar nichts gemacht. 🙂

Sohn 1 und 2 sind inzwischen zuhause, Sohn 3 macht heute Abend ein Schnuppertraining im Badmintonclub vom Nachbardorf und ich gehe noch für einen Kurs in die Sprachschule. Sohn 2 geht noch ins Training.

Wenn ich wieder nach Hause komme, werde ich vielleicht nur einen Joghurt essen (ich sage nur „Toffifee“…..) und mir dann die heutige, aufgenommene Folge von „Wilder“ anschauen, die ich in Echtzeit immer um ca. 30 min. verpasse, weil ich erst gegen 20:30 nach Hause komme. Darum muss ich sie aufzeichnen.

Danach lesen und dann schlafen. Ende.

Morgen ist dann wieder mehr Action, weil mehr Arbeit.

Euch allen eine schöne Woche und eine schöne Adventszeit.

So, Kinners – ich wäre so weit

 

Im blog schneit es schon wieder und so muss man sich einfach langsam mal um Weihnachten kümmern, nicht wahr.

Das hier ist die Weihnachtswand. Sozusagen. Ist jetzt noch etwas zu hell und die erste Kerze mache ich ja erst morgen an.

IMG_1455

nicht so viel Aufwand, ein bisschen was zum Naschen, alles ist gut.

 

Hinter dem Holzding, das Sohn 3 mal irgendwann (letztes Jahr? oder ist es schon 2 Jahre her?) laubgesägt hat, mache ich lieber keine Kerzen an, denn genau oben drüber hängt ja noch der Zweig mit den Schneeflocken Schneebällen Wollpuscheln. Das wäre schon sehr fahrlässig, da ein Feuerchen drunter anzuzünden.

Ausserdem bin ich dieses Jahr eher auf den Stern gekommen. Mit elektrischem Licht.

IMG_1454

Nummer 3. Den finde sowas von schön!

Da wird IKEA ganz blass. 😉

 

Mein einziges Problem mit diesen Sternen ist immer der Verschluss. Schon bei den beiden anderen blieb so eine Lücke, durch die dann immer das Licht so hell rausstrahlt. Und bei diesem ist nun auch schon wieder so eine Spalte.

Aber irgendwo muss ja das Kabel auch durch. Und dann das Gemurkse, damit er nicht von alleine wieder aufgeht. Ach man.

Naja, aber von weitem sieht er trotzdem wunder wunderschön aus. Und er macht so ein warmes, rötliches Licht im Raum, das wird ganz doll gemütlich.

 

Und dann noch: Sensation des Tages. Sohn 1 hatte am Freitag keine Schule und da war es ihm so langweilig, dass er sich mal wieder seinen Lego-Kram rausgeholt hat. Aber nicht einfach das normale Lego, sondern dieses Lego Mindstorms. Er hatte ein Video auf YouTube gesehen und baut nun das gesehene Teil mit Hilfe einer Anleitung nach.

Sehr cool.

IMG_1456

Jedes mal, wenn man den kleinen schwarzen Hebel nach vorne schiebt, kommt dieses Gelenk-Teil mit den zwei gelben Nuppeln vorgeschnellt und schiebt den Hebel wieder zurück.

Wozu man das braucht? Keine Ahnung. Um ein lustiges Video zu machen vielleicht.

dieses hier zum Beispiel

(Das ist natürlich nicht Sohn1. 🙂 )

So, und damit wünsche ich euch ein schönes, gemütliches Adventswochenende. Am Dienstag ist schon wieder der 5. Der November ist so dermassen an mir vorbeigerauscht. Unglaublich!