37 Stunden-Woche

Wow, das war ’ne Woche!

Ich habe von Montag bis Samstag gearbeitet, ein Mix aus Kursen und diversen Schichten an der Rezeption. Dort auch noch mehr als üblich, weil eine Kollegin wegen Kind ist krank zu Hause bleiben musste. Insgesamt 37 Stunden. Eigentlich habe ich nur so zwischen 40 und 50%. Aber diese Woche waren es fast 100% und das habe ich durchaus gespürt, denn trotzdem war ich immer über Mittag zu Hause, um zu kochen Reste von gestern aufzuwärmen und musste die Kurse teilweise auch noch ein bisschen vorbereiten. Also zumindest das benötigte Material zusammensuchen oder ausdrucken.

Was ich in dieser Woche nicht gemacht habe ist:

  • viel geschlafen (meist wachte ich schon so gegen 5:00 Uhr auf und konnte nicht wieder einschlafen, obwohl der Wecker mich bis mindestens 6:00 Uhr hätte schlafen lassen. Einmal war es sogar kurz vor 4:00, aber da wälzte ich mich dann noch 45 min. im Bett herum, denn soooo früh wollte ich dann doch nicht aufstehen.
  • Wäsche gewaschen (das passiert nun heute. Aufgeschoben ist leider nicht aufgehoben und auch niemand anders konnte/wollte diesen Job übernehmen)
  • eingekauft (darum haben wir auch gegen Ende der Woche nur noch Reste aufgewärmt oder tiefgekühlte Chicken Nuggets gegessen. Sehr zur Freude von Sohn 3 🙂
  • gesaugt und sonstige Aufräum- oder Putzarbeiten erledigt. (auch das hebt sich durch Verschiebung leider nicht auf…..)

Naja, aber ich will mich nicht beklagen. Solange die Arbeit Spass macht – und das ist (im Moment) der Fall und solange das nicht jede Woche so sein wird – und auch das ist (im Moment) der Fall, bin ich zufrieden so.

Eine weitere Sache, die ich immer wieder aufgeschoben hatte, ist „Keimlinge pikieren“. Oh ja, ich wollte mich gärtnerisch betätigen. Hoho, man höre und staune. 🙂

Zuerst hatte ich nur dieses kleine Töpfchen, in das ich gemäss Anleitung so eine Prise Samen gelegt, immer schön regelmässig die Erde feucht gehalten und gewartet hatte, bis etwas herauskam.

Und tatsächlich, meinen beiden nicht grünen Daumen zum Trotz, kam etwas heraus. Und wuchs und wuchs.

 

IMG_1055

Die Anleitung sagte, „wenn die Keimlinge so ca. 5cm hoch sind, müssen sie pikiert werden.“

Ähm ja. Pikiert. Das kannte ich bisher nur als Adjektiv für eine Person. Jemand ist pikiert. Aber vielleicht leitet sich das ja sogar aus der Botanik ab? Vermutlich.

Also schaute ich mal im Internet und fand ein Video, wo ein netter Herr ein paar Keimlinge pikierte und dazu erklärte, was er da so tat. Ausserdem sagte er am Ende des Videos, dass Keimlinge pikieren eine total entspannende Tätigkeit sei. Das fand ich ja schon mal super nach meiner 37-Stunden- Woche. 🙂

Ich wusste gar nicht, dass dieser weisse Stängel nicht zur Pflanze sondern zur Wurzel gehört. Also nicht über die Erde sondern unter die Erde. Und wenn man das nicht macht, dann gehen die Pflänzchen eben früher (bei mir) oder später ein.

Genau nach Anleitung siebte ich also ein bisschen Erde….

IMG_1056

Natürlich habe ich bei solchen Spontan-Aktionen keine frische Blumenerde aus dem Gartencenter zur Hand. Ist ja klar. Also musste ich ein bisschen Erde aus einem alten Topf ausgraben und hoffe, dass da wenigsten noch ein kleines bisschen Nährstoffe drin sind…..

Dann habe ich die Keimlinge aus der Erde gefriemelt,…..

IMG_1058

 

…. mit einem Fleischspiess aus der Küche Pikierstab kleine Löcher in die so toll gesiebte Erde gebohrt…..

IMG_1060

…. und darin dann die Keimlinge bis zum Hals versenkt.

IMG_1061

 

Nun sieht das alles so aus:

IMG_1062

 

Ich habe noch gewässert und nun heisst es warten. Ehrlich gesagt habe ich leider keinen Schimmer, wie es dann weitergeht…..

Ach so, das sind übrigens Vergissmeinnicht. Die können dann schlussendlich auch mal raus in den Garten. Falls sie es bis dann überhaupt überleben….

Drückt mir mal die Daumen. Ob grün oder auch nicht. 🙂

Schönes Wochenende

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Bigmama
    Mai 01, 2017 @ 09:37:18

    Alle Daumen 👍🏻 und Pfoten 🐾 sind gedrückt … Die Resultate wollen wir natürlich hier sehen … 👀🌸 …
    Hut ab auch noch mal zu deiner Vollzeit Woche … Genau deshalb arbeite ich „nur“ Teilzeit, da das Liegengebliebe mich zu sehr stressen würde 🙄
    In diesem Sinne „schönen Feiertag“ …

    Antwort

    • wahnsinn22
      Mai 01, 2017 @ 11:29:03

      Vielen Dank für die Daumen. Ich werde immer mal wieder ein Update zeigen. Solange bis man nur noch vertrocknete und verschrumpelte Stängel sehen kann…. 😉

      Euch auch einen schönen Feiertag. Ich freue mich sehr auf die kommende „wieder-nur-Teilzeit-Woche“!! 🙂

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: