Jahresrückblick 2016

Dieses Jahr klaue ich mir die Fragen einfach bei mir selbst  🙂

Ich blicke zurück auf das Jahr 2016 und stelle mir ein paar Fragen:

 

zugenommen oder abgenommen?

leider wieder 3-4 Kilo drauf. Aber die werde ich wieder los, sobald alle Plätzchen und der Stollen aufgegessen sind. 😉

mehr bewegt oder weniger?

ich denke, etwa gleich viel bewegt wie im letzten Jahr. Immer noch mit dem Velo zur Arbeit (wenn es nicht regnet oder zu eisig ist), immer noch Nordic Walken, allerdings nicht mehr ganz so oft Crosstrainer. Na, vielleicht doch ein kleines bisschen weniger bewegt.

Mehr Geld oder weniger?

weniger. Ich hoffe, dieses Jahr können wir etwas mehr/besser sparen.

etwas neues gekauft?

zu meinem Geburtstag habe ich mir den gelben Sessel gekauft. Ansonsten nichts sehr grosses. Oder habe ich es nur verdrängt vergessen?

etwas ersetzt?

hm, wir haben die Telefone der Jungs durch neuere ersetzt. Kann man das gelten lassen?

etwas entsorgt?

wir haben mal den Keller geräumt und ein paar Sachen entsorgt. Nichts grosses.

die teuerste Anschaffung?

das nächste Semester Privatschule für Sohn 2 ging auch dieses Jahr noch mal recht auf’s Budget. Das ist jetzt zum Glück vorbei.

eine Reise gemacht?

in die Berge und nach Berlin. Die Bergreise habe ich hier Ende Juli recht ausführlich beschrieben und bebildert. Das war sehr eindrücklich.

Haare länger oder kürzer?

kürzer. Beim letzten Besuch bei der Coiffeuse mussten nochmal ein paar Zentimeter dran glauben. Trotzdem noch Schulterlang.

Lieblingslied 2016?

„Close your eyes“ von Rhodes (schön auch im Duett mit Ina Müller)

Lieblingsbuch 2015?

„12 mal Juli“ von Astrid Rosenfeld (aber auch ihre anderen Romane sind schön. Zum Beispiel „Adams Erbe“ oder „Ella ungeheuer“ 🙂 )

Lieblingsfilm 2015?

„das dänische Mädchen“ fand ich einen sehr schönen Film. Aber ich habe sicher noch ein paar andere schöne gesehen, an die ich mich jetzt gerade nicht erinnern kann.

wie lief’s im Job?

Läuft gut. Neben den „normalen“ Deutschlektionen helfe ich jetzt auch immer mal an der Rezeption (neudeutsch: Frontoffice) aus und kann so ein bisschen mehr verdienen.

Krankheiten?

Nix, nada, niente, nothing, rien ! 🙂 Ich erfreue mich bester Gesundheit und habe auch bei der Arbeit nicht einen Tag gefehlt. Toi, toi, toi, dass es auch nächstes Jahr so bleibt. (vor allem, weil wir die Selbstbeteiligung der Krankenkasse massiv hochgeschraubt haben, wäre es von Vorteil, nicht so viel krank zu sein……)

 

zusammenfassend: wie war das Jahr?

Wie jetzt immer öfter sterben Sänger und Schauspieler aus meiner Kindheit und Jugend, was mich ein wenig erschreckt, aber daran werde ich mich wohl gewöhnen müssen…..

Aber mal davon abgesehen, ein cooles, entspanntes Jahr. Kurz vor’m Sommer ein bisschen Stress, bis wir wussten, wo wir Sohn 2 schulisch unterbringen konnten, dann wieder gechillt. Sogar Weihnachten war komplett stressfrei. Sehr schön, weiter so. 🙂

Advertisements

3 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Andrea
    Dez 30, 2016 @ 17:51:18

    Dieses Mal klaue ich einfach bei mir selbst ist ja großartig! Ich wünsch dir auch einen guten Rutsch

    Antwort

  2. andreaminnieblog
    Jan 08, 2017 @ 23:32:00

    Ein schöner Rückblick.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: