so Tage….

Eigentlich ist der Freitag mein komplett freier Tag. Keine Kurse, keine Termine, nur jede zweite Woche Sohn 3 ins Training fahren. Das ist alles.

Aber manchmal….. manchmal da wird ein Freitag zu so einem Chaos-Tag.

Ich hatte eigentlich nur einen einzigen Termin für heute, nämlich Plätzchen backen mit der französischen Freundin ab 13:00 Uhr.

Der ursprüngliche Plan:

einkaufen, ein bisschen aufräumen, Mittag kochen, Mittag essen, mit der französischen Freundin backen, Sohn 3 ins Training fahren, vom Training holen, Feierabend.

Aber das wäre ja zu einfach gewesen.

Sohn 3 hat Lesenacht und kommt bereits um 10:00 Uhr nach Hause und hat dann am Nachmittag keine Schule. Ist nicht soooo ein Drama, er nimmt einen Schlüssel mit, denn:

Am Mittwoch fragte eine Privatschülerin, ob wir uns am Freitag für 90 min. treffen könnten. So gegen 9:00 Uhr. Okay, kein Problem, das kann ich noch einschieben. (auch wenn Sohn 3 dann eben alleine zu Hause sein würde und ich meinen Einkauf auf später verschieben müsste.)

Der nächste Plan:

mit dem Fahrrad zur Privatschülerin, auf dem Heimweg ganz schnell das Wichtigste für’s Mittagessen einkaufen, Mittag kochen, Mittag essen, mit der französischen Freundin backen, Sohn 3 ins Training fahren, vom Training holen, Feierabend.

Auch das wäre noch zu einfach gewesen.

Gestern Abend kommt eine mail, ob ich in der Mittagspause eine Vertretung an der Rezeption übernehmen könnte, die Mitarbeiterin ist krank. 12:00 bis 14:00 Uhr.

Hm, ist schlecht, denn um 13:00 Uhr kommt ja die französische Freundin zum Backen.

Zuerst wollte ich anbieten, von 11:00 bis 12:00 zu vertreten, aber wann hätten wir dann Mittag essen sollen? Und einkaufen?

Ich sage morgens um 8:00 Uhr die Vertretung ab, zum Glück kann noch jemand anderes einspringen.

Als ich aus der Dusche komme, lese ich eine WhatsApp Nachricht von der Schülerin. Sie kann nicht um 9:00, weil sie zum Arzt musste, ob wir nach hinten verschieben könnten. Am liebsten so auf 10:30 Uhr.

Ich rechne kurz durch und sage zu.

wieder ein neuer Plan: 

schon mal Reis kochen, um ihn später aufzuwärmen, einkaufen mit dem Auto, zur Privatschülerin fahren, nach Hause fahren, Mittag kochen, mit der französischen Freundin backen, Sohn 3 ins Training fahren, vom Training holen, Feierabend.

oh, nein, das wäre ja viel zu einfach gewesen.

Ich koche den Reis, schalte den Herd ab und lasse ihn einfach stehen. Ich sende eine SMS an die französische Freundin, ob auch 13:30 ok wäre. Ja ist es. Dann fahre ich zum Supermarkt. Während ich mit meinen Einkäufen zum Auto laufe, kommt eine WhatsApp Nachricht von der Privatschülerin, dass sie immer noch beim Arzt sitzt und ob wir uns nicht am Nachmittag treffen könnten.

Ähm nein. Ich sage den Privatschülerinnen-Termin komplett ab. Yeah, Luft!

Ich fahre nach Hause, räume die Einkäufe in den Kühlschrank, begrüsse Sohn 3, der ganz überrascht ist, dass ich nun doch zu Hause bin, schreibe der französischen Freundin, dass nun 13:00 Uhr doch wieder okay ist und mache mir einen Kaffee, als ….

Pling: WhatsApp von Sohn 1.

„der Bus ist mir vor der Nase abgefahren und der nächste kommt in 30 min. Könntest du mich holen?“

Nee, oder?

Übrigens ist wohl auch bei der französischen Freundin nicht alles so ganz nach Plan gelaufen, denn vielleicht hat sie gar nicht so viel Zeit, weil auch bei ihr die Kinder nicht immer so nach Hause kommen, wie man es erwartet.

Wie freue ich mich auf die Zeit, wenn ich total und absolut unabhängig von nach Hause kommenden, hungrigen, trainierenden Kindern sein werde!!!

🙂

Advertisements

6 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Zoé
    Dez 02, 2016 @ 11:52:43

    Ja, das kenne ich auch mit den Plänen, allerdings habe ich keine Kinder, die bei mir dazwischen funken. Nur die Sache mit dem verpassten Bus verstehe ich nicht. Können Kinder heutzutage keine 30 Min. auf den nächsten Bus warten? Oder hatte dein Sohn auch wichtige Termine, die es einzuhalten galt?

    Antwort

    • wahnsinn22
      Dez 02, 2016 @ 12:09:23

      Das war reine Bequemlichkeit. Wenn ich bei der Schülerin gewesen wäre (9-10:30 oder auch 10:30-12), dann hätte er eben gewartet, aber probieren kann man’s ja mal. Und ich bin eben eine liebe….

      Antwort

  2. Tempest
    Dez 02, 2016 @ 14:39:07

    Bei mir war es zwar nicht ganz so chaotisch, aber mir geht es ähnlich, da ich freitags auch fast nichts zu tun habe, aber nun einen Kollegen vertreten muss und das wirft mir auch meine Nachmittagspläne über den Haufen…

    Antwort

  3. Bigmama
    Dez 04, 2016 @ 12:05:38

    Einfach kann jeder … Jo – Mama – Taxi ist sehr gefragt , bei dieser Jahreszeit ❄️☔️ Auch wenn es zwischendurch organisatorisch hektisch ist , wird die Zeit ohne hungrige Meute schon komisch sein … Ich glaube , da müssen die eigenen Hobbys neu überarbeitet werden … Unsere sind größtenteils Selbstläufer , schön entspannend , aber manchmal auch langweilig … In diesem Sinne …schönen 2. Advent 🕯🕯

    Antwort

  4. andreaminnieblog
    Dez 05, 2016 @ 09:53:45

    Dass kommt mir alles so bekannt vor.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: