gemeinsame Mahlzeiten

 

Heute Morgen brachte ich Sohn 3, der in Genf ein Turnier hat, zum Bahnhof. So war ich bereits gegen 8:00 Uhr wieder zurück und setzte mich gemütlich im Sonnenaufgang und bei idyllischer Geräuschkulisse (Vögle zwitscherten und Insekten summten) auf die Terrasse und las in der Sonntagszeitung.

img_0627

ich hab dann nur ein Croissant geschafft, weil ich mit Sohn 3 ja schon einmal  um 7:00 gefrühstückt hatte.

Leider dauert diese Idylle am Sonntag nicht sehr lange. Denn irgendwann kommen immer wieder mal Flugzeuge geflogen und meistens fängt der Schützenverein mit sonntäglichen Schiessübungen an. Peng, Peng, Peng. Doof!!

Aber so ca. eine halbe Stunde konnte ich doch ziemlich gemütlich, alleine und ohne Störung frühstücken und lesen. Das war schön.

Eigentlich versuchen wir ja, so oft wie möglich gemeinsame Mahlzeiten hinzubekommen, was immer schwieriger wird, je älter die Kinder werden.

Frühstück:

von Montag bis Freitag essen wir nicht ein Frühstück alle 5 gemeinsam. Meistens schaffen wir es, dass 2 oder 3 gleichzeitig am Tisch sitzen. Die 2 bis 3 anderen sind dann entweder noch im Bett, unter der Dusche oder schon aus dem Haus.

am Wochenende essen wir immerhin manchmal alle 5 gemeinsam. Wenn aber ein Kind eine Sportveranstaltung hat, essen der Herr des Hauses oder ich mit diesem Kind schon vorab. Oder auch ohne Sportveranstaltung essen der Herr des Hause und ich schon vorab, weil wir seit 8:00 oder 8:30 wach sind und die Jungs aber schlafen lassen.

img_0624

decken kann man ja mal für alle 5. Ob dann aber auch alle gleichzeitig am Tisch sitzen werden?

Mittagessen:

von Montag bis Freitag isst der Herr des Hauses schon mal mittags gar nicht mit. Ausserdem kommt Sohn 2 frühestens um 14:00 Uhr aus der Schule, da hat Sohn 3 bereits gegessen, weil er ja um 12:00 schon nach Hause kommt und dann Hunger hat. Sohn 1 kommt so irgendwie dazwischen, mal um 12:30 mal gar nicht. Da koche ich zwar für alle, aber frisch essen können nur Sohn 3 und ich und manchmal Sohn 1. Sohn 2 wärmt sich das Essen immer auf und muss es auch allein essen. Ich leiste ihm zwar Gesellschaft, aber ich esse natürlich nicht noch mal mit.

am Wochenende wird es kompliziert. Nach einem ausgiebigen Frühstück, manchmal noch einem zweiten kleinen Brunch gegen 10:00, habe ich meistens keinen Hunger, um mittags schon wieder etwas zu essen. Naja, da gehe ich jetzt mal nicht ins Detail, aber wir sind uns da nicht immer einig, so am Wochenende mit dem Essen….

Vom Mittagessen habe ich kein Foto. 🙂

Abendessen:

von Montag bis Freitag hatte das bisher immer ganz gut geklappt, dass so gegen 19:00 Uhr alle zu Hause waren. Die Zeiten sind vorbei.

An drei Abenden hat Sohn 1 Training und kommt teilweise erst nach 21:00 Uhr nach Hause. Da muss er vorher (alleine) etwas essen. An zwei Abenden hat Sohn 2 Training und kommt auch nicht vor 20:30 nach Hause. Und an ebenfalls 2 Abenden kommt Sohn 3 erst nach 20:00 Uhr vom Training nach Hause.

Ich muss nicht betonen, dass die Trainingstage der Söhne alle an verschiedenen Tagen sind….

Der Herr des Hauses geht neuerdings rudern und ist nun auch an zwei Abenden nicht zuhause. Seine sportliche Aktivität zieht sich gerne bis nach 23:00 Uhr hin. (wobei dann eher Kalorien wieder zu sich genommen als verbraucht werden…. 😉 )

Und ich selbst? Ich arbeiten ja überwiegend abends. Also bin auch ich an mindestens 3 Abenden nicht zu Hause.

am Wochenende geht es. Im Sommer grillen wir noch relativ oft und da sind dann fast  immer alle dabei.

Hier habe ich auch kein aktuelles Foto. Aber ihr könnt euch sicher vorstellen, wie so ein Grill-Abend-Tisch aussieht. 🙂

 

Krass irgendwie. Dabei sind diese gemeinsamen Mahlzeiten die beste Möglichkeit, sich auszutauschen, Dinge zu berichten, Pläne zu schmieden, usw.

Das müssen wir nun alles am Wochenende reinquetschen. Und manchmal sind selbst dann nicht alle 5 anwesend. Heute Abend erwarten wir Sohn 3 erst nach 21:00 Uhr aus Genf wieder zurück. Also kein gemeinsames Abendessen. Obwohl Sonntag ist…..

Advertisements

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. handarbeit2016
    Sep 11, 2016 @ 12:28:00

    Ich nutze die gemeinsamen Mahlzeiten noch oft es geht aus – solange sie so klein sind, die Zeit kommt schneller wie man denkt, dass alle irgendwie aus dem Haus sind 😦

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: