Buchtipp

 

Gestern sass ich vier Stunden vertretenderweise in einer Bibliothek, in die bei Temperaturen um die 33° Grad gerade mal 5 Personen kamen. Also nicht gerade viel….

Hach, aber da ich ja nun schon an der Quelle sass, stöberte ich ein bisschen herum und fand dieses kleine, feine Büchlein und eben die Zeit, es in einem Rutsch zu lesen.

IMG_0588

 

Es hat nur etwas mehr als 150 Seiten und die habe ich in diesen 4 Stunden locker geschafft.

Es geht um Juli, eine junge Frau, die vor einiger Zeit mal einen Freund hatte, der aber eines Tages ohne grosse Erklärungen einfach nach Südafrika abgehauen ist.

Dieser Freund kündigt sich nun per mail an und Juli bleiben 12 Tage bis zu seiner Ankunft.

Diese 12 Tage bilden die 12 Kapitel dieses Buches, in denen jeweils eine Person aus Julis Leben beschrieben wird. Mal ihre Mutter, ihr Vater, eine Eierfrau, aber auch eine Fremde.

Alle diese 12 Leute trifft Juli in den 12 Tagen bis zur Ankunft des Freundes und sie werden alle irgendwie in diese Geschichte verwoben, helfen ihr oder auch nicht. Mal passiert das innerhalb dieser 12 Tage, mal gibt es Rückblicke, damit wir die Beziehung zu diesen Personen besser verstehen.

Als roter Faden zieht sich eine tote Taube und ein Junge, der immer bei dieser Taube auftaucht, durch die 12 Kapitel.

Das ist aber auch schon alles. Dieses Buch ist total unaufgeregt, obwohl Juli nervös ist. Man liest sich von Kapitel zu Kapitel, lernt ihre Familie und ihr Umfeld kennen, man lernt auch Juli sehr gut kennen. Aber ganz ruhig, selbst als es mit der Eierfrau doch ziemlich abgeht. Zunächst jedenfalls …. 🙂

Es ist aber auch wieder irgendwie spannend, weil man ja wissen möchte, was den nun ist mit dem Freund und wie sie sich dann wohl treffen und wie es dann weiter geht, und, und, und.

Hach, lest es!!! Es lohnt sich!

Schönes Wochenende wünsche ich euch.

 

Advertisements

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. Roswitha
    Aug 28, 2016 @ 07:45:27

    Danke für diesen Buchtipp. Wenn mir das Buch mal in die Hände fallen sollte, bei einem der Flohmärkte oder in einem Bücherschrank, dann werde ich an dich denken und mir das Buch mitnehmen.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Roswitha

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: