12 von 12

 

Immer genau eine Woche nach dem Tagebuchbloggen ist „12von12“. Das kommt aber von hier und nicht von Frau Brüllen.

12 Bilder am 12. des Monats. Und das war mein Tag:

Eine der ersten Taten des Tages: Wäsche waschen, denn draussen scheint die Sonne und da trocknet sie so schön schnell. Man muss nur rechtzeitig anfangen zu waschen. 🙂

IMG_0540

 

Als so gegen 11:00 Uhr Sohn 1 zum Frühstück nach unten kommt, mache ich mich auf den Weg zu einer grösseren Einkaufstour. Zuerst im benachbarten Ausland, weil ich da manche Sachen günstiger bekomme und andere überhaupt bekomme. Die gibt’s nämlich in der Schweiz gar nicht.

IMG_0541

Das ist noch eher am Anfang des Einkaufs. Da sind die Eszet-Schnitten noch nicht im Wagen….. 🙂

Dann fahre ich noch zum Schweizer Supermarkt meines Vertrauens und scanne mir all meine Sachen, die wir am Wochenende so brauchen, direkt in den Wagen. Ich liebe dieses System!

Ich räume die Waren einmal direkt in die Einkaufstasche im Wagen ein, räume dann die Taschen ins Auto, aus dem Auto wieder raus, trage sie in die Küche und dann räume ich sie aus. Ohne den Scanner müsste ich alles in den Wagen, dann alles aufs Kassenband, wieder in den Wagen, dann ins Auto, aus dem Auto raus, in die Küche und dann aufräumen.

Am Ende muss ich hier nur kurz bezahlen und die Sache ist gegessen.

IMG_0542

 

Hier meine Beute. Und wie man unschwer erkennen kann: Eszet-Schnitten sind dabei!

IMG_0543

Puh, jetzt nur noch ausräumen…..

Im Briefkasten war ein kleiner Prospekt über eine Messe oder Ausstellung in Basel. Auf der ersten Seite ein sehr kluger Spruch:

„Sieh zu, dass du nichts im Hause hast, von dem du nicht weisst, dass es nützlich ist oder glaubst, dass es schön ist.“ (das kann ich von unserem Haus also leider nicht behaupten….)

IMG_0545

 

Dann war ich noch in der Apotheke und habe überraschend viel Geld (ich hoffe, die Krankenkasse erstattet da ein bisschen was zurück….) diese 5 Döschen gekauft. Empfohlen von der Kinderärztin für Linderung der pubertären Hautprobleme von innen.

IMG_0548

Bisher hat der Sohn es mehr mit so Hammermitteln versucht – ohne Erfolg. Jetzt also mal die milde Variante. Wir werden sehen.

Meinen Nachmittags-Kaffee stelle ich auf den ebenfalls per Post gekommenen Untersetzer der Stadt Basel. Ein kleines Präsent, als Willkommensgruss oder so, weil ich ja jetzt Basler-Bürgerin bin. 🙂

IMG_0550

 

Dann suche ich im Internet nach einer Erweiterung unseres Siedler-Spiels, weil wir unseres nur zu viert spielen können. Leider haben wir noch die sogenannte „Holzedition“ für die es gar keine Erweiterung mehr gibt. Ausser man kauft da ganz komplizierte Kombinationen zusammen und murkst das irgendwie hin.

IMG_0551

Sollen wir jetzt die neue Edition (viel Plastik übrigens) kaufen, nur weil es für unsere keine Erweiterung mehr gibt? Wir werden uns beraten müssen.

Später mache ich mich doch noch an die Äpfel, die schon ein paar Tage vernachlässigt wurden. Tja, da ist bei einigen nicht mehr viel zu wollen. Leider. Aber die auf dem Tablett sind vielleicht noch halbwegs in Ordnung. Ich werde sie aufschneiden müssen und dann gucken.

IMG_0552

Einer ist mir beim einsammeln direkt vom Baum vor die Füsse gefallen. Den habe ich gegessen und er war gar nicht so schlecht. Am Wochenende holen wir vielleicht einfach mal alle vom Baum. Mal sehen.

 

Während ich da so am Einsammeln bin, kommt der Jungkater der Nachbarn (der immer so schnell reinzischt, dass ich gar nicht so schnell die Tür schliessen kann.) und macht sich bereit zum Sprung.

IMG_0565

Das ist echt ein perfekter Katzen-Kletterbaum

Wie ich schon sagte, ist dieser Kater verdammt schnell……

IMG_0566

und schwups – weg isser !! 🙂

Eigentlich wollte ich heute auch noch die Küche aufräumen. Es ist wirklich kaum noch Platz zum Arbeiten oder Kochen. Aber es fand sich immer wieder etwas anderes, was viiiieeeel wichtiger war, als Küche aufräumen. 🙂

Jetzt schreibe ich lieber diesen Artikel, anstatt in die Küche zu gehen. Naja, aber bevor wir essen, werde ich wohl doch noch ran müssen.

IMG_2326

Haha, dachtet ihr, ich zeige euch von DER Küche ein Foto??? Never ! 🙂

So, ich danke für’s Lesen und Durchhalten, wie immer und wünsche euch ein schönes Wochenende mit wolkenlosem Himmel, damit ihr die vielen Sternschnuppen beobachten könnt.

Advertisements

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. menzeline
    Aug 12, 2016 @ 19:43:34

    Wie geht das mit dem scannen beim Einkaufen? Bisher bei uns noch nicht gesehen und wie das funktionieren soll, keine Ahnung.
    Die Mittelchen aus der Apotheke, sind doch bestimmt Globolis oder?
    Die hättest du in einer deutschen Apotheke kaufen sollen, ich finde nämlich nicht, das sie so extrem teuer sind.
    Ansonsten war das ja ein recht erfolgreicher Tag, mit Wäsche waschen, Großeinkauf, Äpfel auflesen und vielen anderen Arbeiten. Da bist du doch jetzt sicherlich rechtschaffend müde.
    Daher sage ich mal guten Nacht und wünsche dir einen erholsamen Schlaf.
    Liebe Grüße
    menzeline

    Antwort

    • wahnsinn22
      Aug 12, 2016 @ 19:48:55

      Nein, das sind keine Globuli, das sind Schüssler Salze. Aber ob die teuer sind, weiss ich auch nicht.

      Das Scannen ist ganz einfach. Man hat einen Handscanner und scannt, genauso wie sonst die Kassiererin, den Strichcode am Produkt, bevor man es in den Wagen legt. Der Handscanner sammelt alles, rechnet am Ende die Summer aus und man bezahlt an dieser Station.
      Ist echt super!

      Antwort

      • menzeline
        Aug 14, 2016 @ 07:19:07

        Ich weiß ja nicht was du in der Schweiz dafür bezahlt hast, du hast nur von Teuer gesprochen.
        Hier nur mal ein Beispiel aus dem Internet, was die hier ca. kosten, die Schüssler Salze.
        https://www.docmorris.de/marke/dhu/schuessler-salze-als-tabletten

        Dann hat also jeder Kunde so einen Scanner? Was ist denn mal, wenn ein Produkt im Angebot ist und es scannt aber einen anderen Betrag ein. Wie kann man das dann wieder korrigieren?

        Sonnige Sonntagsgrüße von menzeline

      • wahnsinn22
        Aug 14, 2016 @ 08:06:56

        500g haben 75.- Schweizer Franken gekostet. Aber wir bekommen vermutlich etwas von der Krankenkasse erstattet. War ja mit Rezept. Naja, die Preise sind eben so in der Schweiz.

        Und der Scanner hat das selbe System wie die Kasse zum Anstehen. Falls mal was falsch ist, kann ich das melden, dann korrigieren sie das beim Ausgang. Ausserdem wird stichprobenartig kontrolliert, ob man auch nicht bescheisst. Zufallsgenerator. Passiert mir dreimal hintereinander, dann wieder monatelang nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: