Tagebuchbloggen

WMDEDGT ???? Was machst du eigentlich den ganzen Tag? fragt Frau Brüllen und viele, viele Blogger und Bloggerinnen antworten ihr. So auch ich. 🙂

Ca. Viertel nach sieben wache ich auf. Doch, das ist schon Ferien-Modus bei mir und klappt auch nur, wenn das Zimmer so gut wie lichtdicht ist und mich nicht die Morgensonne weckt.

Ich schicke als erstes den Blogbeitrag von gestern ab, weil da irgendwas gesponnen hat. Dann wollte ich mich faul zurücklehnen und mich freuen, dass mein Tagebuchbloggen bereits erledigt ist.

Naja, schaffe ich ja doch nicht. 🙂

Ich dusche schnell und gehe dann um kurz nach acht ca. 100 Meter rüber zur kleinen Hafenbäckerei, wo ich unser Frühstück einkaufe. Brötchen und Minicroissants.

Derweil sind der Herr des Hauses und Sohn 2+3 bereits im Pool vom ebenfalls im Hafen liegenden Hotel, den wir gratis mitbenutzen dürfen. Sohn 1 schläft aus. Ich räume noch die Spülmaschine aus und decke den Tisch.

Gegen neun kommen die Schwimmer zurück und wir frühstücken. Sohn 1 lassen wir schlafen. (er steht dann so um zehn auf.)

Für heute ist zwar schönes Wetter angesagt, aber es könnte ein Gewitter geben. Die ersten Wolken verdecken schon die Sonne. Sollen wir mit den Rädern los oder nicht?  Vielleicht am späten Vormittag? Oder erst am Nachmittag?  Wir werden das noch überlegen.

Sohn 1 frühstückt jetzt, Sohn 2+3 zocken irgendwas in ihrem Zimmer (wir mussten das Free-WLan mit 6 zugeteilten Geräten gestern auf 9 Geräte upgraden, denn wir haben 4 Handys, 1 iPod, 2 iPads, 2 Laptops dabei. Ähm, ja….) und der Herr des Hauses chillt ein bisschen auf der Terrasse während ich hier schreibe.

*********************

Fortsetzung folgt.

*********************

So, wie ging’s denn weiter?

Der Herr des Hauses muss ein bisschen arbeiten, – nur kurz zum Glück – und ich kann ein paar Kapitel lesen. In dem Moment, wo wir entscheiden, jetzt dann mal doch ein kleines Fahrradtürchen zu machen, kommt Sohn 3 und will unbedingt in den Hotelpool. Ok, kurzes Krisenmanagement, dann sind alle wieder zufrieden und wir düsen ab. Es ist etwa halb 12.

Wieder fahren wir mehr oder weniger drauf los, halten hier oder dort mal an, schauen den Teenagern beim schleusen zu und machen, bevor wir wieder zurückfahren, eine kleine Mittagspause.

IMG_0266

Die, die nicht reinpassen, werden einfach vom Tor noch reingedrückt. 😉

 

IMG_0267

Schöne Wolken, schöner Weg, schöne Landschaft. Schön hier! 🙂

 

IMG_0270

Es gibt Situationen, da trinke ich ein Bier. Allerdings meistens mit was drin. Also ein Radler in diesem Fall.

 

IMG_0271

Und nach der Pasta, den Schnitzeln, den Pommes und dem Salat (aufgeteilt auf uns alle), gibt’s noch einen Milchkaffee.

Auf unserem Weg durch die schöne Landschaft kamen wir auch an dieser Pflanze vorbei:

IMG_0269

Uuups, ist das echt das, was ich denke? Sohn 1 schickt das Bild einem Freund.

 

Für den Freund sieht das ganz nach einem Paradies aus und er bittet Sohn 1 um ein „Mitbringsel“….

IMG_0268

soweit das Auge reicht…..

 

Bereits um 15:00 Uhr sind wir wieder beim Ferienhaus und wundern uns, dass es echt noch so früh ist, wo wir doch schon so viel gemacht haben heute (meine Applewatch hat mir schon meine gesamte Tagesaktivität für heute bestätigt. 🙂 ).

Eine kleine Stärkung und schon düsen Sohn 2+3 ab in den Pool. Das schöne an grösseren Kindern ist ja, dass man sie einfach alleine machen lassen kann. Wir wollen nämlich eigentlich nicht 24 Stunden pro Tag in den Pool…. 🙂

So, obwohl es jetzt erst halb vier ist, werde ich diesen Beitrag für heute beenden. Denn viel wird vermutlich nicht mehr passieren. Wir kaufen vielleicht noch ein bisschen was ein, damit wir nicht verdursten und verhungern, und dann lassen wir den Abend ausklingen, vielleicht sogar ohne das angekündigte Gewitter. Das kommt nämlich irgendwie gar nicht.

Vielen Dank für’s Lesen und dranbleiben.

Werbeanzeigen

9 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. menzeline
    Jul 05, 2016 @ 15:36:14

    Jetzt im Urlaub hast du Zeit, Tagebuch zu schreiben, denn die Alltagspflichten fallen ja weg, die einen immer daran hindern.
    Pool direkt vor der Nase, da würde es mir auch Spaß machen, ins Wasser zu hüpfen. Für die Jungs sicherlich das Highlight, oder?
    Radtour auch nicht schlecht, ist ja eine schöne Gegend. Und lecker Bierchen, nicht zu verachten.
    Wünsche euch noch einen schönen Aufendhalt und Sonnenschein.
    Gruß menzeline

    Antworten

  2. menzeline
    Jul 05, 2016 @ 15:39:55

    Ach, war das nur eine Pflanze oder gleich ein ganzes Feld voller Hanf.
    Mal abgesehen, von der Pflanze Droge, ist sie eine sehr interessante und schöne Pfanze. Die Blätterform gefällt mir sehr gut.

    Antworten

  3. Forest
    Jul 05, 2016 @ 21:39:27

    Na, es tut mir Leid für Sohn1 Freund, aber der Hanf „angebaut“ ist sehr THCarm (oder cannabinoidesarm“) (<0.2%) also für eine Party ist es nicht so top. Aber vielleicht für ein Seil?

    Antworten

  4. Bigmama
    Jul 06, 2016 @ 13:44:00

    Wie geil ist das denn … Hanf in freier Natur 😅 … Das glaube ich , dass der „Kollege “ von Sohn 1 ganz nervös wurde 😂 Aber gesund ist es allemal …Pulverförmig sogar sehr Calcium und Eisen haltig … Mampf 😁😇 also alles nur halb so wild … Er will sich bestimmt nur gesund ernähren 😜

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: