Update Katzenklappe

So schnell kann’s gehen. Und schon kommt Katze Nr. 2 nach Hause. Sie steht auf der Terrasse und verlangt Einlass. Durch die Klappe kommt sie ja nicht……

Ok, sie darf erst ein bisschen fressen, dann versuchen Sohn 3 und ich, die Klappe auch auf Katze Nr. 2 zu programmieren.

Sohn 3 öffnet das Fenster, in das die Klappe eingebaut ist, komplett (so ist es beweglich und vielleicht können wir das Fenster über die Katze „schieben“ …..) und ich nehme die Katze auf den Arm. Sohn 3 startet die Programmierung und ich schiebe…..

.

.

.

.

.

.

Hahahahahaha. Witz komm raus!!! Hatte irgendjemand daran geglaubt, dass sich eine Katze durch so eine Klappe schieben lässt? Eine Klappe, die nicht viel grösser ist als sie selbst? Eine Klappe, die nieselnagelneu ist und daher für die Katze ganz merkwürdig riecht? *knurr-fauch-kratz-fauch-knurrrrrr* Never ever!!!

Ähm, also dieser Versuch wurde nach kürzester Zeit abgebrochen. Es blieb uns nichts anderes übrig, als die Klappe wieder auszubauen und sie nach der selben Methode wie schon mit Katze Nr. 1 im Wohnzimmer über die Katze zu stülpen.

Zum Glück ist der Ein- und Ausbau wirklich sehr schnell und einfach gemacht.

So. Jetzt sind beide Katzen programmiert und die Klappe sollte funktionieren.

Was jetzt noch fehlt ist ein Sensor, der die Klappe verschliesst, sobald eine Katze mit irgendwelchem Getier (tot oder lebendig) ankommt. Das ist leider noch nicht erfunden worden….. 😉

 

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. menzeline
    Feb 21, 2016 @ 15:51:40

    So ganz habe ich das ja noch nicht verstanden, wie das mit der Katzenklappe genau funktionieren soll.
    Bist du dir sicher, dass fremde Katzen jetzt nicht mehr in euer Haus können?
    Die Erfindung die Klappe zu verschließen, wenn die Katze mit toten oder lebendigen Tieren reinkommen will, wäre wirklich nicht schlecht.

    Antwort

    • wahnsinn22
      Feb 21, 2016 @ 15:55:21

      Ja, da bin ich mir ziemlich sicher. Wenn die Katze den Kopf von aussen sozusagen in den Tunnel der Katzenklappe steckt, (sie müssen da ja durch so eine Art Rohr klettern, vielleicht 10-15cm lang) dann erkennt ein Sensor, ob der Chip der Katze (den sie unter der Haut hat) für das Tor berechtigt ist oder nicht.
      Falls ja, geht die Verriegelung auf. Falls nein, bleibt die Klappe zu. 🙂

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: