Meld dich doch mal….

Jaja, jetzt habe ich schon wieder so lange nichts geschrieben!!! Passiert aber auch nix hier. Es sind Fasnachtsferien und die Jungs schlafen bis mittags und ich mache hier so mehr oder weniger meinen Alltag. Ich kann sogar auch ein bisschen ausschlafen, weil meine beiden Einzelschülerinnen während der Ferien ihre Kurse abgesagt haben. (die haben immer morgens früh Kurs, die Gruppenkurse sind abends.)

Aber ein bisschen was ist ja dann doch passiert. Oder ich habe zumindest etwas gemacht, das ich euch zeigen kann. 🙂

Also:

ich wollte/sollte für den Herrn des Hauses für seinen Geburtstag vom letzten Freitag einen Rüebli-Kuchen backen.

Da gibt es feine Fertigmischungen, die ich sonst immer mache, aber seit neulich eine Freundin meinte, sie würde ihren Rüeblikuchen immer selber backen, wollte ich das auch so machen.

Die wichtigste Zutat sind natürlich die Rüebli.

IMG_0009

für einen ganzen Franken pro 100g weniger kann man im Coop die „nicht ganz normalen“ Karotten kaufen. Die sind etwas komplizierter zu schälen, dafür sehen sie aber lustig aus. 

Das Raffeln der Karotten ist am mühsamsten finde ich, da sterben mir immer fast die Finger ab.

Danach geht es aber ratz-fatz und der Kuchen ist fertig. Der sieht ja aus wie gekauft, das gebe ich zu. Aber an den Krümeln in der Glasur erkennt man dann doch, dass er hausgemacht ist.

IMG_0014

eine Glasur wie gekauft

 

Ich schenkte dem Herrn des Hauses zusätzlich zu diesem Kuchen auch noch eine riesige Pflanze für sein neues Büro und dieses niedliche Kerlchen.

IMG_0017

er ist natürlich nicht 4 Jahre alt geworden, aber die Zahl dahinter blieb auf dem Foto merkwürdigerweise verborgen…. 😉

Seit er zum Lesen eine Brille braucht, höre ich nur noch „wo habe ich denn nur meine Brille hingelegt?“.

Dabei hat er natürlich nicht nur eine, sondern eine am Bett, eine auf dem Esstisch, eine auf dem Schreibtisch, eine für im Büro, eine für Unterwegs. Habe ich eine vergessen? 😉

Damit die auf dem Esstisch wenigstens ihren festen Platz hat und nicht mehr gesucht werden muss, habe ich dieses Kerlchen gekauft. Mal sehen, ob es klappt. Im Moment liegt tatsächlich die Brille auf seiner Nase. 🙂

Und was noch?

Heute habe ich eine neue Katzenklappe gekauft. Das Plastiktürchen der alten Klappe hatte einen Riss bekommen, war irgendwie zerbrochen. Und das war die Gelegenheit, eine neue Klappe zu kaufen. Eine mit Chip-Sensor.

IMG_0019

Die Idee: es können nur noch unsere Katzen durch diese Klappe ins Haus und nicht mehr irgendeine andere. Hier kommt nämlich gerne mal ein Riesenkater rein und auch so eine flauschige, langhaarige, die wir nur „die Hippie-Cat“ nennen. Das sollte nun nicht mehr möglich sein.

Eigentlich war es ganz einfach. Wir legten die Batterien ein, starteten das „Lernprogramm“ und schoben Katze Nr. 1 durch die Klappe. Also einfach so am Wohnzimmerboden, als die Klappe noch gar nicht montiert war. Chip gespeichert. So einfach geht das.

Leider war Katze Nr. 2 nicht anwesend und wir entschieden, die Klappe trotzdem schon mal zu montieren (auch weil Sohn3, der beim Kauf dabei war, so stürmte) und die Katze dann, wenn sie kommt, ebenfalls durch die Klappe zu schieben. Hmmmm, mal sehen, ob das so funktioniert. Denn eigentlich hatte ich mehr die Klappe über die Katze geschoben, als dass die Katze durch die Klappe geklettert wäre. Ich hoffe sehr, dass Katze Nr. 2 sich da kooperativ zeigt, wenn sie später heim kommt.

Und zu guter Letzt hier noch eine neue Errungenschaft:

IMG_0018 (1)

Endlich kann ich wieder Smoothies machen. Meine alte Maschine war nach mindestens 15 Jahren kaputt gegangen und es musste eine neue her. Diese hat (Knopf ganz rechts) eine Smoothie-Funktion. Der Knopf heisst „Quiet“. Mit dem in der Mitte könnte ich Eis crashen und ganz links ist so eine Putzfunktion. Da ich aber alles ganz simpel abnehmen und auseinanderschrauben kann, wasche ich die Kanne lieber direkt nach Gebraucht schnell ab und schraube alles wieder zusammen.

Die Smoothies werden schön cremig und es bleiben keine Stücke drin. Heute gemacht: Mango, Banane, Orangensaft und Kokosmilch. Seeeeeeehr lecker!!!!! 🙂

Die Basler Fasnacht hat heute begonnen, da es aber irgendwie so trüb und regnerisch ist, gehe ich heute nicht aus dem Haus. (der Herr des Hauses war tapfer am „Morgestraich“). Morgen muss ich eh in die Stadt, da werde ich mal ein bisschen gucken und vielleicht gibt’s auch das eine oder andere Foto.

Bis dahin wünsche ich euch eine schöne Woche und dass ihr alles schafft, was ihr euch so vorgenommen habt.

Bis bald. 🙂

 

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. menzeline
    Feb 21, 2016 @ 15:47:33

    Hallo Astrid,

    dein Kuchen sieht toll aus, sicherlich hat er auch super gut geschmeckt, schade, dass ich davon nichts abbekommen habe. 😉
    Das Geschenk für dein Männe, ist ja ganz originell. Sowas müsste ich mir auch mal zu legen, dann hätte die Brille einen schönen Platz über Nacht.
    Na, die Katzenklappe ist ja megageil, total Hightechnik und funktioniert es auch so, wie du das möchtest?
    Ein Mixer für Smoothies auch nicht übel. Ich kann mir vorstellen, dass das gut geschmeckt hat. Die Zutaten hören sich ja auch lecker an.

    Wünsche dir jetzt noch einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüße
    menzeline

    Antwort

    • wahnsinn22
      Feb 21, 2016 @ 15:57:58

      vor allem der Smoothie mit Kokosmilch schmeckt sehr lecker. Allerdings vermute ich, dass so Kokosmilch ziemlich viel Fett hat. So ähnlich wie Schlagsahne oder so…… (der Smoothie macht dann wahnsinnig satt!)
      Werd ich also nur ab und zu mal als Leckerbissen gebrauchen. Oder dann ersatzweise statt einer Hauptmahlzeit. 🙂

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: