Wieder was gelernt

Unser Familienhauptgetränk ist Apfelschorle, die wir uns je nach Belieben selber verdünnen. Ich zum Beispiel nehme so ca. 1/4 Apfelsaft und 3/4 Wasser, Sohn 1 nimmt ca. 5/6 Apfelsaft und 1/6 Wasser. 🙂 Die anderen mischen sich ihre Schorle irgendwo dazwischen.

Das Wasser sprudeln wir uns aus Leitungswasser im Soda-Dingsbums. Der Apfelsaft ist dieser hier:

 

Apfelsaft

 

Seit ein paar Wochen sehe ich immer wieder diesen Apfelsaft im Regal stehen. Genau neben dem „normalen“. Das wusste ich gar nicht, es gibt also auch veganen Apfelsaft.

Apfelsaft vegan

 

Bisher dachte ich immer, hmmm, was ist denn so drin, im Apfelsaft? Vielleicht Apfelsaft? Maximal noch Birnensaft, um ihn ein bisschen süsser zu machen, aber doch nichts vom Tier???? (vielleicht ein zerquetschter Wurm?)

Heute bin ich schlauer, denn ich habe in den unendlichen Weiten des Internets gesucht und folgendes gefunden:

Um Apfelsaft klar zu machen, braucht man Gelatine. Das, was den Saft trüb macht, setzt sich mit Hilfe der Gelatine am Boden ab und kann so ganz einfach (zusammen mit der Gelatine!) entfernt werden. Letztendlich ist also keine Gelatine im klaren Apfelsaft, aber zur Herstellung desselben wurde sie verwendet. Sie muss wegen nicht mehr vorhanden sein also auch nicht auf der Packung deklariert werden.

Ich habe heute mal eine Packung mitgenommen. Das wird aber die einzige sein, nur zum Geschmackstest *, denn die kostet 1.90/Liter im Vergleicht zum normalen Apfelsaft, der nur 1.20/Liter kostet. Und ausserdem ernähre ich mich ja auch gar nicht vegan. Nicht mal vegetarisch, aber ich fand’s trotzdem interessant.

Ist übrigens bei Wein auch so, da gibt’s auch vegane Varianten, weil auch beim Wein Gelatine verwendet wird, um irgendetwas rauszuholen.

So, dieser kleine Info-Service noch schnell zum Ende des Jahres. 🙂

Rutscht gut rüber morgen, feiert schön, behaltet die Kontrolle, nichts übertreiben und wir lesen, sehen, hören uns wieder im nächsten Jahr.

Machts gut!!

 

*und damit ich noch schnell was zum Bloggen habe 😉 schmecken übrigens beide genau tupfgleich, wobei ich zugeben muss, dass ich ja was Essen und Trinken angeht, nicht so ein Pingel bin.

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Frau Landgeflüster
    Dez 30, 2015 @ 19:38:31

    Oh, das ist wirklich sehr interessant.Danke für die Info 🙂 Ich koche meinen Apfel- und Mirabellensaft ja selbst. Der ist vegan, bio und sehr lecker 😉
    Liebe Grüße und einen guten Start in ein tolles neues Jahr.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: