Heute ist der fünfte….. tadaa

Na, wenn das kein Grund ist, mal wieder zu schreiben!!!

Es ist Ferienzeit und darum passiert relativ wenig Schreibenswertes und wir sind faul, schlafen ziemlich lange – hauptsächlich die Jungs – und darum vernachlässige ich den blog!

Aber jetzt, heute, am fünften, wo Frau Brüllen wie immer fragt, was wir denn alle so machen, da bin ich wieder dabei. 🙂

Ich wache so gegen 3:30 auf und bin so richtig wach. Keine Ahnung warum. Ich bin normal ins Bett gegangen und konnte gut einschlafen, aber nun bin ich wach. Was zusätzlich das Wiedereinschlafen erschwert ist das Geraschel und Geschnaufe und Geschnarche vom Herrn des Hauses und Sohn 3.

Sohn 3 schläft momentan bei uns oben auf einer Matratze, weil meine Mutter hier ist und sie hat Sohn 3s Zimmer bekommen.

Ich muss aber irgendwann doch wieder eingeschlafen sein, denn ich wache erst wieder auf, als der Herr des Hauses sich anzieht, denn der muss arbeiten heute und ist früh auf. Es muss also so ca. 7:30 Uhr sein.

Gegen 8:00 höre ich dann meine Mutter aufstehen und schwinge mich ebenfalls aus dem Bett. Draussen ist Nebel …??? Sehr merkwürdig.

Ich gehe ins Wohnzimmer, lasse die Rollläden hoch und es ist immer noch Nebel. Wirklich merkwürdig. Aber das wird irgendeinen meteorologischen Grund haben und hoffentlich bald wieder verschwinden, denn für heute ist herrlichstes Sommerwetter angesagt.

Als ich meine mails checke, merke ich, dass heute der fünfte ist – zum Glück erinnert Frau Brüllen einen immer wieder dran!! – und mache mich sofort an diesen Text hier.

Sobald Mutter aus der Dusche kommt, werden wir einen ersten Kaffe zusammen trinken und ein wenig Toast frühstücken.

Danach sehen wir weiter. Es steht ein bisschen was auf dem Programm heute.

Bleibt also neugierig liebe Leserinnen und Leser. 🙂

***************************************************

Frühstück

 

Simpsons

So, das Frühstück war sehr lecker, die Simpsons wurden auch mal wieder beschäftigt und es geht weiter mit meinem heutigen Tag:

Nach dem leckeren Frühstück gehe ich duschen, Mutter packt schon mal ihre sieben Sachen zusammen, denn sie reist heute wieder ab.

Gegen 10:00 Uhr wecke ich Sohn 2 und 3, denn sie haben heute einen Zahnarzttermin. Sohn 3 ist schon wach, aber Sohn 2 hat ein bisschen Mühe „hättest mir ja gestern mal sagen können, dass heute Zahnarzt ist….“ motzt er, denn dann hätte er angeblich nicht so lange gezockt sondern wäre früher ins Bett gegangen. Ja, ja, wer’s glaubt…..

Sie frühstücken auch, duschen und putzen sich seit Ewigkeiten mal wieder richtig die Zähne.

Ich mache für Mutter und mich je einen Smoothie aus vielen Beeren und auch ein Birchermüesli.

Um kurz nach 11:00 fahren wir los und kommen pünktlich um 2min. vor dem Termin beim Zahnarzt an.

Beide Jungs gehen alleine in die Behandlungszimmer und ich werde erst am Ende dazugeholt, um zum Beispiel die Röntgenaufnahmen von Sohn 2 zu betrachten, auf denen der Arzt ein winziges Löchlein sieht, dass ich nie im Leben gefunden hätte. Selbst als er mir die Stelle auf dem Bild zeigt, sehe ich nichts…… Naja, ich glaube ihm aber natürlich und wir werden wohl oder übel für Sohn 2 einen weiteren Termin vereinbaren müssen.

Bei Sohn 3 ist alles tiptop. Da freut der sich natürlich und grinst sich eins, weil er eben trotz weniger gründlichem Zähneputzen keine Löcher oder sonstigen Beanstandungen hat.

Als wir so gegen 12:30 wieder zuhause sind, steht Sohn 1 mal so gerade auf…… (das geht natürlich auch nur in den Ferien und in 2 Wochen geht der Ernst des Lebens wieder los.)

Er frühstückt und ich esse das Birchermüesli, von dem ich leider vergessen habe, ein Bild zu machen. Ist aber extrem lecker mit Brombeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Apfel und Banane. Dazu BlancBatu und ein Heidelbeerjoghurt und Müsli eben.

Dann gibt es mit Mutter noch einen Abschieds-Kaffee, sie kramt ihren letzten Rest zusammen, verabschiedet sich von den Jungs und wir düsen ab Richtung Bahnhof.

Auch hier klappt wieder alles ganz wunderbar und Dank „Badenwürthembergticket“ kann sie für nur 33.- € in der ersten Klasse fahren.

Auf dem Rückweg kaufe ich mir noch eine Frauenzeitschrift, weil ich die Schauspielerin interessant finde und neugierig bin, was sie so zu erzählen hat. Und vielleicht finde ich auch noch heraus, wer ich sein will, das wollte ich doch schon immer mal wissen….  🙂

Emotion

 

Es ist übrigens wieder heiss ohne Ende. Der morgendliche Nebel hatte sich schon sehr bald verzogen und einer strahlenden Sonne Platz gemacht. Die Katzen liegen platt unter dem Terrassentisch, aber sobald ich rausgehe, um sie zu fotografieren, kommen sie rein und denken, ich gebe ihnen was leckeres zu futtern. Na vielleicht legen sie sich nachher wieder hin.

So, dann schau’n wir mal, was der Nachmittag noch so bringt. Bis später 🙂

*******************************

So, inzwischen ist es halb neun vorbei und ich mache mich mal an den dritten und letzten Teil des Tages:

Katze chillt

Danke, liebe Katze, dass du dich so fotogen noch mal auf die kühlen Platten gelegt hast 🙂

Bei der Gelegenheit betrachte ich die Tomatenpflanzen und sehe folgendes:

Tomate mit Hasel

Da wachsen nicht nur die Tomaten sondern auch die Kletterhilfen, die mein Nachbar während unserer Ferien angebracht hat. Das ist Haselnuss hat er mich heute gesagt. Und das Lustige ist: dort, wo in der Böschung der blöde Gärtner dieses Loch gefräst hat, da wollte der Herr des Hauses eine Haselnuss pflanzen. Die gab’s nicht und ich habe einfach eine Liguster glaube ich gekauft statt dessen. Nun hätten wir also auch noch ein paar Haselstängel. Die müssen wir, wenn die Tomaten nicht mehr wollen, einfach umtopfen. 🙂

Und wie ging’s weiter?

Ich habe plötzlich grossen Hunger und esse ein ziemlich grosses Stück Käse. Einfach so. Dazu trinke ich einen Pott Kaffee. Und ich fange an, die anderen Tagebücher von den Links auf Frau Brüllens Seite zu lesen. Alle ähnlich wie meine, nämlich nur halbfertig. Muss ich wohl heute Abend noch mal ran.

Später blättere ich dann in der Zeitschrift und finde dies hier. Eine Zwillings-Finde-Seite. Aber nicht für echte Zwillinge sondern für fremde, die sich einfach nur zwillingsmässig ähnlich sehen. Sehr lustig. Ich spiele mit dem Gedanken, mein Foto da hochzuladen, obwohl ich eigentlich bis jetzt keine Fotos von mir im Internet habe (so weit ich weiss…..). Bin noch unentschlossen. Denn was mache ich denn, wenn sich jetzt ein Zwillingsexemplar von mir irgendwo am anderen Ende der Welt finden sollte. Nützt mir das was? Naja, wäre auf jeden Fall interessant diese andere Person kennenzulernen.

Dann ist es auch schon Zeit für ein Z’Vieri und ich genehmige mir 2 Stück Merci-Schokolade, weil ich ja nachher noch mit dem Fahrrad fahren werde und dabei die Kalorien von diesen beiden Stücken locker wieder verbrennen werden. Auch die vom Käse, denke ich. 🙂

Gegen Viertel vor sechs fahre ich los in die Sprachschule und dort erwartet mich ein einziger Schüler von der Gruppe, die mal aus sechs Teilnehmern bestanden hatte. Von vieren weiss ich, dass sie aufgehört haben, aber der fünfte ist schon sehr lange nicht mehr da gewesen. Ich werde das melden müssen.

Wir machen also eine Privatlektion, Einzelunterricht, wovon der Schüler natürlich sehr profitiert. Er ist aus Indien und leiht mir einen Reiseführer über Kaschmir aus. Den werde ich am Wochenende mal studieren. Vielleicht kann man da ja mal hinfahren? (sind von Tür zu Tür ca. 24 Stunden Reisezeit…… 😦 )

Dann mache ich mich auf den ungleich anstrengenderen Rückweg mit dem Fahrrad, denn gegen Ende geht es nur noch bergauf. Ich schnaufe und trete und schnaufe und trinke etwas und schalte immer weiter runter und dann bin ich auch schon oben und sehr stolz, es wieder einmal geschafft zu haben. 🙂

Jetzt werde ich noch ein paar Reste aus dem Kühlschrank zu einem späten Abendessen verarbeiten, dann noch den Garten wässern und – achso: duschen natürlich. Vor dem Kochen wohlgemerkt. 🙂

Und damit endet dann auch schon mein Tag.

Vielen Dank für’s treue Lesen und bis zum nächsten mal.

 

 

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. menzeline
    Aug 09, 2015 @ 10:53:13

    Ich stelle fest, dass bei dir auch sehr wenige Leute kommentieren, genau wie bei mir.
    Ich finde das immer sehr bedauerlich, macht man sich doch solche Mühe, so wie du hier, bedarf das dann nicht einer kleinen Anerkennung?

    Deinen Tag habe ich wieder vollständig gelesen und muss sagen, bei euch ist ja eigentlich immer was los, allein schon durch die drei Jungs und auch von den Katzen kannst du ja immer wieder schön berichten. Das Foto von der Mieze ist dir auch sehr gut gelungen.

    Tomatenpflanzen mit Haselnusszweigen befestigen, die dann anfangen Wurzeln zu schlagen und auszutreiben, wie kommt man nur auf solche Ideen. Nun bin ich gespannt, was aus den Haselnussstämmchen wird, halte uns da bitte mal auf dem laufenden.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    menzeline

    Antwort

    • wahnsinn22
      Aug 09, 2015 @ 12:51:18

      Jaja, das Kommentieren ist eben so eine Sache. Ich selber kommentiere auch so gut wie nie bei den anderen, da werde ich mich hüten, mich zu beschweren. Ich sehe ja, dass meine Beiträge gelesen werden. Von durchschnittlich 15-20 Leuten pro Tag. (selbst wenn ich zwei Wochen nicht schreibe….) Von den 15-20 Leuten kenne ich vermutlich 4-5 persönlich. Der Rest sind Fremde. Und das freut mich dann schon, dass 10-15 fremde Personen mein Geschreibsel lesen, ohne dass ich sie explizit darum gebeten habe. Und es wird ihnen wohl schon gefallen, denn sonst würden sie es ja nicht immer wieder lesen. 🙂

      Also liebe Menzeline, kommentieren ist hier natürlich keine Pflicht, wenn du aber gerne kommentierst, dann tue es gerne weiter. Ich freue mich auf jeden Fall. 🙂

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: