hhhhhmmmmmmmmmm ……….

Da laufe ich neulich doch so durch ein grosses schwedisches Möbelhaus, als ich plötzlich den Duft von Zimt wahrnehme.

Ich befinde mich irgendwo zwischen Badezimmer und Schreibtisch-Abteilung und denke noch so „komisch, das Restaurant ist doch noch ziemlich weit weg, aber es duftet schon sehr lecker nach Zimt. Da backen die wohl gerade ganz frisch.“

Dann komme ich immer näher an die Küchenabteilung und der Duft wird immer stärker!! Es läuft einem das Wasser im Munde zusammen, sooo lecker!

Tja, und was sehe ich dann nach der nächsten Kurve? Eine Musterküche, in der 3 Mitarbeiter frisch und fröhlich Zimtschnecken backen und diese dann auch noch einfach so der Kundschaft anbieten. Ohhh, da konnte ich natürlich nicht widerstehen und machte mir in Gedanken schnell noch eine Notiz auf meinem Einkaufszettel: „Hefe kaufen!“

So, und nachdem ich am Wochenende einfach nicht so Lust hatte und die Zeit anders vertrödelt wurde, habe ich heute das Backen in Angriff genommen. Eine kurze Zusammenfassung sehr ihr hier. Die Bilder (vor allem das letzte!!!!) sprechen eigentlich für sich. 🙂

P.S.: Ich bitte schon jetzt um Entschuldigung, dass ich vielleicht einigen jetzt so richtig Appetit gemacht habe…….

P.P.S: Das Rezept ist nicht von Petterson und Findus, aber das Buch ist trotzdem klasse. Das Rezept ist von hier. Heruntergerechnet auf 10 Portionen statt laut Rezept 30!!

 

Zuerst ist der Teig mal noch ganz klein.

Hefeteig klein

Ich hätte auch dieses Rezept nehmen können, ist wahrscheinlich fast das selbe.

Petterson und Findus

So, der Teig ist gewachsen. Sehr schön. 🙂

Hefeteig aufgegangen

Nach dem Ausrollen habe ich ihn mit flüssiger Butter bestrichen und reichlich mit Zucker und Zimt bestreut. Oben drauf dann noch Ei und Hagelzucker.

Schnecken ungebacken

Beinahe wären sie mir verbrannt, denn im Rezept steht 250-275 Grad, aber selbst 250 waren in meinem Umluftofen ein bisschen zu heiss. Also falls jemand nachbacken möchte – nicht so heiss.

So, und nun bin ich erstmal weg. Schmatz 😉

Schnecken zum Anbeissen

Advertisements

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. menzeline
    Mai 01, 2015 @ 14:38:18

    Die selbst gebackenen Zimtschnecken von dir sehen aber köstlich aus, sind noch welche übrig, dann komme ich zum Kaffeetrinken. 🙂

    Antwort

  2. bigmama
    Mai 02, 2015 @ 21:12:21

    Die Kinderbuch – Rezepte sind echt gut … Wir haben ein Ritter Rost Kochbuch … Das eine oder andere Rezept ist schon echt lecker … Zimtschnecken sind jetzt bei uns nicht so gefragt aber lecker sehen sie schon aus 😋

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: