Organisationswahnsinn

Ich versuche euch heute mal den Wahnsinn der Organisation von 3 Kindern an nur einem Nachmittag vorzuführen.

Natürlich ist das nicht der Alltag sondern eine Ausnahmesituation, aber trotzdem.

Die Ausgangslage:

es ist Montag Nachmittag. So ca. 17:00 Uhr

Der Herr des Hauses ist arbeiten.

Ich bin zuhause.

Sohn 1 ist noch in der Schule und fährt von dort aus direkt zur Firma des Herrn des Hauses, um seine Trainingstasche (die der Herr morgens schon mitgenommen hat, damit Sohn 1 die nicht mit in die Schule schleppen muss) zu holen. Dann fährt er direkt ins Training, das um 18:00 Uhr beginnt.

Sohn 2 kommt mit dem Fahrrad aus der Schule nach Hause.

Sohn 3 ist schon zuhause, hat gerade bemerkt, dass er am Dienstag einen Französisch-Vortrag halten muss, den er noch nicht eine Sekunde geübt hat. Er bittet mich um Mithilfe bei der Erstellung der Karten, die er als Stütze benutzen darf.

Sohn 2 geht auf die Toilette.

es ist Montag Nachmittag. So ca. 17:20

Der Herr des Hauses ist arbeiten.

Ich bastle zusammen mit Sohn 3 an den Vortrags-Karten herum und versuche ihm zu erklären, dass man „je peux“ sche pö ausspricht und nicht sche peux.
Er bekommt einen vorpubertären Anfall.

Ich packe meine Sachen zusammen, denn ich leite um 18:30 einen Kurs und würde gerne spätestens 17:45 losfahren.

Sohn 1 ist irgendwo im Bus in Richtung Training

Sohn 2 ist immer noch auf der Toilette

es ist Montag Nachmittag. So ca. 17:30

Ich sehe den Zettel mit den Infos für das Saxophonkonzert von Sohn 2. Saxophonkonzert??? Heute????
„Generalprobe: 17:30 Uhr für alle!“

Waaaaaahhhhhh! Das ist ja jetzt!
Und: waaaaah, dann kann der Herr des Hauses Sohn 1 gar nicht vom Training abholen. Ich aber auch nicht, denn ich habe ja den Kurs!! Wenigstens ein Elternteil sollte schon beim Konzert dabei sein!

Und hier beginnt der Wahnsinn…..

 

Ich scheuche Sohn 2 von der Toilette. Ich rufe den Saxophonlehrer an, um zu melden, dass wir so gut wie auf dem Weg sind. Ich sage Sohn 3, dass er die nächsten Stunden alleine zuhause sein wird und sich doch bitte so gegen 19:00 Uhr irgendwas zu essen machen soll….
Ich rufe vergeblich den Herrn des Hauses an, der entweder sein Handy einfach nicht abnimmt oder es mal wieder vergessen hat wieder laut zu stellen….

Kurzes Glück im Unglück: Sohn 2 hat vergessen mir das Update der Proben zu geben und der Lehrer kann Entwarnung geben, wir müssen erst um 18:00 Uhr dort sein.
(da wollte ich allerdings schon im Tram sitzen….)

es ist Montag Nachmittag. So ca. 17:45

Ich fahre mit Sohn 2 im Auto Richtung Musikschule. Ich versuche erneut, den Herrn des Hauses zu erreichen, damit wir über das Training von Sohn 1 reden können.
Er geht ran! Er sagt, er habe Sohn 1 gesagt, dass ich ihn holen würde. ????
Hallo??? Mal einen Blick in den Familienkalender geworfen? Ich habe Kurs!

Der Herr des Hauses so:
„Schatzi, kannst du das mit Sohn 1 klären, ich muss jetzt weiterarbeiten und habe noch jemanden in der anderen Leitung….“

Ich komme mit Sohn 2 vor der Musikschule an, da fällt mir ein, dass die Konzerte ja immer in der Aula stattfinden und nicht in der Musikschule!!! (zum Glück nur 3-4 Minuten entfernt.)

es ist Montag Nachmittag. So ca. 17:59

Wir kommen vor der Aula an, aber niemand ist dort.

Ich rufe leicht irritiert den Saxophonlehrer an, der mir lachend erklärt, dass sowohl die Probe als auch das Konzert in der anderen Aula stattfindet. In der Musikschule…….

*ganz ruhig, tief ein- und ausatmen, wenden und zur anderen Aula fahren*

auf dem Weg dorthin rufe ich wieder den Herrn des Hauses an, um ihm zu sagen, dass er später zur Musikschule fahren soll und nicht in diese Aula.

es ist Montag Nachmittag. So ca. 18:10

Sohn 2 ist abgeliefert.
Ich fahre zur Tramhaltestelle, wo ich sozusagen Park-and-ride machen möchte. Auf dem Weg dorthin rufe ich noch schnell Sohn 1 an, der ja eigentlich bereits Training haben sollte, aber wegen relativ knappem Schulschluss immer ein paar Minuten später kommt.

Ich habe Glück, er nimmt noch ab.

Ich bitte ihn, dass er eine Mitspielerin fragen soll, ob er bei ihr mitfahren kann. Aber er sagt, die sei ja jetzt wohl schon im Training und ich soll doch lieber die Mutter direkt anrufen und das mit ihr ausmachen.

Klar, kein Problem.

es ist Montag Nachmittag. So ca. 18:15

Falls es jemand vergessen haben sollte. Mein Kurs beginnt um 18:30 Uhr.
Zum Glück bin ich gut vorbereitet und muss keine Kopien mehr machen, alles ist fertig.

Ich sitze im Tram und rufe die Mutter an. Sie sagt mir, dass die Tochter die ganze Woche mit der Schule auf Reisen ist und gar nicht ins Training kommt heute, also auch nicht abgeholt wird.

Na bravo.

Ich schreibe eine SMS/whatsapp an Sohn 1, dass er ja wahrscheinlich schon selber gemerkt hat, dass die J. gar nicht im Training ist und dass er nun wohl oder übel alleine fahren muss.
Wir könnten uns aber gerne an der Tramhaltestelle treffen, wo unser Auto steht und den Rest dann zusammen fahren.

Darauf antwortet er erstmal nicht mehr, weil er wohl inzwischen angekommen ist und trainiert.

es ist Montag Nachmittag, oder eigentlich schon Abend. So ca. 18:28

Ich komme in der Sprachschule an, kann gerade noch meine Jacke aufhängen und ins Zimmer schlendern als ob gar nichts wäre und meinen Kurs beginnen.

es ist Montag Abend. So ca. 19:55

Ich chatte kurz mit Sohn 1, der tatsächlich im richtigen Tram sitzt, ich steige am Bahnhof dazu, wir fahren bis zum Auto und dann gemütlich plaudernd nach Hause.
Kurz nachdem wir dort ankommen, trudeln auch der Herr des Hauses, Sohn 2 und sogar Sohn 3, den der Herr noch vor dem Konzert zuhause abgeholt hat, ebenfalls ein und wir können noch zusammen Abendbrot essen.

Der ganz normale Wahnsinn eben! 🙂

Advertisements

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. kalloKAii
    Mrz 25, 2015 @ 00:18:04

    Ist doch immer ein gutes Gefühl, zu wissen, dass es nie langweilig wird, was?! 🙂

    Antwort

  2. bigmama
    Mrz 28, 2015 @ 14:43:33

    Schön ist es auch , dass die Herren der Schöpfung , sich selbstverständlich auf Frau bzw Mama verlassen … 😜 end vom Lied … WIR machen alles möglich 👩 …ein Hoch auf uns FRAUEN 😝

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: