Sohn 1 kann’s auch :-)

Prokrastination heisst das Zauberwort.

Ich hatte heute morgen beim Frühstück angekündigt, dass die Computer heute ausbleiben, bis wir aus dem Kino zurückkommen. Das kann erst so gegen 17:30 sein.
Statt dessen bot ich an

– lest ihr alle mal ein Buch, Sohn 1 du hast sogar noch eins als Hausaufgabe auf
– geht ihr ein bisschen raus
– spielt ihr mal wieder eure Instrumente, damit ihr nach den Ferien nicht alles von vorne anfangen müsst
– …..

Sohn 3 lag zuerst nur völlig gelangweilt auf dem Sofa. Dann schlug ich vor, er solle das Puzzle weitermachen, das er angefangen hatte. Ok, Sohn 3 ist beschäftigt.
Sohn 2 liegt im Bett und liest. Aber nicht das dicke Buch von „Percy Jackson“, das er schon seit wasweissichwieviel Monaten ausgeliehen hat, sondern einen Donald-Comic. Hmmmm. Na, immerhin liest er….

Sohn 1 wird angesichts der Tatsache, dass er ja ein Buch als Hausaufgabe lesen soll, für die Schule (örks !!!), unglaublich aktiv, räumt sein Zimmer auf, saugt, installiert das Kabelgewirr unter seinem Schreibtisch neu, usw.

Er kann echt schon genauso gut prokrastinieren wie ich. 🙂 🙂 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: