100 Dinge Nr. 10

So, heute haben wir die Nummer 10 erledigt: Käsen.
Jaja, auch hier wieder eine kleine Einschränkung, wir haben natürlich nicht selber von Hand gekäst, haben aber life zugeschaut und Sohn 2 hat immerhin in der Molke gerührt. 😉

Obwohl es ziemlich regnete, machten wir uns zu sechst (inklusive meiner Mutter) auf den Weg ins Emmental, um mal zu gucken, wie denn der berühmte Emmentaler Käse hergestellt wird und wie denn nun die Löcher in den Käse kommen. 🙂

Wir fuhren fast die gesamte Strecke im stockenden Verkehr auf der Autobahn. Wo wollten die denn alle blos hin???

Da wir aber genug Zeit eingeplant hatten, waren wir am Ende sogar noch eine halbe Stunde zu früh dort.

Um 14:00 findet jeden Tag eine öffentliche Herstellung von Frischkäse statt. Das dauert ca. eine Stunde.

Zuerst muss mal Milch in einen Kessel, die auf 32° Grad erwärmt werden muss. Dann kommt da noch ein bisschen was mit rein, damit die dann fest wird. Früher musste man das aus dem Kalbsmagen holen (Kalbslab oder so), aber heute gibt’s das schon fix fertig als Pulver. Natürlich schon auch noch vom Kalb, aber das wird nicht dafür getötet sondern für das Kalbfleisch….. naja.

Auf jeden Fall muss man dann erstmal ein bisschen rühren, dann ca. 10 min. ruhig stehen lassen. Dann ist die Milch schon wie Pudding und muss mit so einer Harfe vorsichtig zerteilt werden.

Milch im Kessel

Anschliessend noch mit einem anderen Rührer weiterverkleinern, so dass ganz kleine Krümel entstehen. Es sieht aus wie Hüttenkäse, ist aber Frischkäse. Die Masse wird auf 37° Grad erwärmt.

rühren, rühren, rühren

Später kann man diese Krümelmilch in Formen giessen, die unten zwar geschlossen sind, aber kleine Abflusslöcher für die Molke haben.

alles in die Förmchen

Zwischendurch muss man immer mal warten und da erzählt der Käser dann interessante Dinge über die Milch, den Fettgehalt, die Temperaturen, die Löcher im Emmentaler, die Bakterien usw. Ist wirklich ganz interessant.

So, während die Krümel in den Förmchen zu Frischkäsemasse verdicken, läuft unten dann die Molke raus.

Molke Ablauf

Mit kleinen Becherchen darf man sich ein Schlückchen abfüllen und mal probieren.

Molke frisch aus dem Kellel

Schmeckt gar nicht so übel. Vor allem weil die Molke 37° Grad warm ist. Eine spezielle Temperatur zum Trinken. Man spürt fast nichts im Mund. 🙂

Kurze Zeit später gab es noch eine Führung durch die gesamte Käserei, bei der wir aber leider eigentlich genau dasselbe noch einmal hörten, was uns der Frischkäse-Käser schon erzählt hatte. Aber wir konnten noch zuschauen, wie so ein grosser Emmentaler (wie vor 100 Jahren oder so) hergestellt wurde.

Der Kessel ist ungleich grösser als der vom Frischkäse. Mit einem grossen Tuch wird die Käsemasse aus der Molke herausgehoben.

Emmentaler fischen

Dann wird das Tuch zu einem grossen Beutel zusammengebunden und in eine Form gehoben.

Emmentaler Kugel

Irgendwann wurde uns allerdings der Käsegeruch, die stickige Luft und die vielen Leute zu viel und zuerst musste die Mutter ein bisschen raus und frische Luft schnappen, dann Sohn 2 und 3 und später haben auch wir die Vorführung etwas früher verlassen, um wieder Frischluft in unsere Lungen zu ziehen.

Auf jeden Fall war es ein schöner Ausflug, eine schöne Rückfahrt über die Dörfer und auch eine interessante Vorführung am Anfang. Für kleine Kinder vielleicht ein bisschen lang, aber da unsere ja schon Ü10 sind, wurden sie nicht ungeduldig oder quengelig. Alles super. 🙂

Werbeanzeigen

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. bigmama
    Jul 30, 2014 @ 11:23:05

    Boah- voll cool … Wir haben vor 3 Jahren mal Katjes “ besucht“ … War aber nur halb so interessant … Käserei werde ich direkt mal hier in der Nähe suchen … Ferien sind ja noch lang … Beschäftigung dringend gesucht 😛

    Antworten

    • wahnsinn22
      Jul 30, 2014 @ 11:25:01

      Aber Achtung: es riecht ausserordentlich stark nach Käse!!! Logisch 😉
      Selbst meine Mutter, die absolut gerne Käse isst, musste am Ende mal an die frische Luft……
      🙂

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: