100 Dinge, Nr. 34 und 36

Nr. 34: „Konfitüre kreieren“
Nr. 36: „Früchte pflücken“

auch erledigt 🙂

Zuerst also Nummer 36:

Fast genau vor unserer Haustür gibt es ein Erdbeerfeld, wo man selber Erdbeeren pflücken kann. Da es für gestern so heiss angesagt war, gingen wir – der Herr des Hause, Sohn 2 und 3 und ich – schon so gegen 9.30 los. Sohn 1 machte sich nichts aus Erdbeeren pflücken…..

selber pflücken

Man sagte uns, dass das Feld teilweise ziemlich wüst aussehen würde, nachdem die Selberpflücker darüber hergefallen seien. Aber vielleicht weil wir so früh dort waren, sah es eigentlich ganz gut aus und auch Erdbeeren waren in ausreichender Menge vorhanden.

Erdbeeren im Stroh

Als total ungeübte Erdbeerpflücker (das letzte mal habe ich in meiner Erinnerung in der Nähe von Weseloh im Alter von 9 Jahren (?) oder so Erdbeeren gepflückt. Das wurde sehr geschickt auf einem Super8 Film festgehalten.) hatten wir Gefässe vergessen, in die wir die Erdbeeren dann tun wollten. Aber alles kein Problem, wir bekamen einfach eine Kiste von dort. (sehr verkaufsfördernd war das natürlich kein kleines 250g-Schälchen…..)

Erdbeerkiste noch fast leer

Die Champignon-Kiste wurde voller und voller….

Kiste voll

Und am Ende hatten wir fast 4 Kilo Erdbeeren gesammelt. Der Mensch ist ja nun mal bekanntermassen ein Jäger und Sammler.

fast 4 Kilo

So. Und was macht man nun mit fast 4 Kilo Erdbeeren?

Na Nr. 34 natürlich.
Konfitüre kreieren. 🙂

Wie gut, dass die Lieblings- (und auch die einzige, die er überhaupt isst…) Konfitüre von Sohn 3 Erdbeere ist.
Sohn 1 und 2 essen gar keine. Nur Honig und Nutella. Oder Esszettschnitten.

Na gut. Also los gehts.

Fotos vom „Schönmachen“, also Waschen und Stiele ab und so habe ich keine. Aber vom Kochen schon.

Zuerst aber mal für Nr. 34: „Konfitüre kreieren“ der Beweis:

Erdbber mit Kirsche

Das ist Erdbeere mit Kirsche. Das wollte Sohn 3 so mal ausprobieren, weil er nämlich grad auch noch Kirschen vom Bauern geholt hatte, und die mussten nun in die Konfitüre mit rein. Vorsichtshalber machten wir aber davon mal nur 1 Glas. 🙂

Dann kamen 1 Kilo Erdbeeren und 1 Kilo Gelierzucker in den Topf und wurden gerührt und gekocht.

Erdbeeren kochen

Viiiiiieeeel Zucker. Damit’s am Ende ja auch fest wird. Kindheitstrauma der Nachbarin: flüssige Erdbeerkonfitüre auf dem Brot, alles kleckert und klebt, weil die Mutter meinte, dass man doch nicht so viel Zucker bräuchte. Das würde mir nicht passieren …..

mit viel Zucker

Dann schön blubbern und schäumen lassen. Das ganze Haus roch übrigens lecker nach Erdbeeren. 🙂

schaumig

Schaum abschöpfen und dann ab in die Gläser und umdrehen.

Gläser auf den Kopf

Hmmmm, ich hoffe sehr, dass alles geglückt ist. 4 Gläser stehen jetzt im Keller, 2 im Kühlschrank. Heute zum Frühstück wird Premiere sein. Vielleicht probieren sogar die Nicht-Konfitüre-Esser mal einen Happen Butterzopf mit selbstgemachter Erdbeerkonfitüre. Wer weiss?

Mit dem Rest der Erdbeeren machte ich einfach nur eine Schüssel voll Erdbeeren mit Zucker (!! 😉 ) und 3 Milchshakes. Ein paar kamen auch noch ins Birchermüsli.

Ach, und weil der ganze Tag so süss war, liessen wir ihn am Abend etwas herzhafter ausklingen….

herzhaft auf dem Grill

Advertisements

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. bigmama
    Jun 09, 2014 @ 21:15:12

    Hmm :-p köstlich … Carepaket erwünscht 😀

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: