Gartenarbeit

Heute war mal Gartenarbeit angesagt.
Sagte ich schon, dass mein Daumen nicht gerade sagen wir mal grün ist?

Zwiebeln zu setzen oder fertige Pflanzen umzutopfen ist nun aber tatsächlich keine Hexerei.

So sieht mein „Zwiebeleintopf“ heute aus:

Zwiebeleintopf

Ganz rechts erkennt man eine zart spriessende Blüte. Seht ihr?

Und dann sortierte ich mal unsere Tonnen von leeren Blumentöpfen, die auf der Terrasse so vor sich hin gammeln und von Spinnen als Winterquartier benutzt werden.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

leere Töpfe

Die wollten nun heute bei herrlichem Sonnenschein bepflanzt werden. Damit die Jungs bei dem schönen Wetter nicht den ganzen Tag vor den Bildschirmen hingen, wurden sie zum Gärtnern verdonnert.
Zuuuuufällig rief dann ein Freund von Sohn 2 an und dieser verschwand ohne Gartenarbeit auf den Fussballplatz. Ok, ist auch gut. Hauptsache draussen.
Sohn 1 pflanzte sehr schön und durchdacht ein paar Blümchen ein.

Hier zum Beispiel eine hübsche Dreierkombination:

Pflanzentopf

Sohn 3: „Mami, kann ich nicht lieber Rasen mähen?“
Ähm ja, später vielleicht. Später im Jahr…..
Er überliess mir dann grosszügig den Rest der Pflanzen und kümmerte sich um die Platzierung der Töpfe auf der Terrasse. Auch gut. Hauptsache draussen eben 🙂 .

Gradlinig der Sohn, sehr gradlinig….

Topfreihe

Reihentöpfe

3-4 Töpfe enthalten Samen von Tomaten und Basilikum. Da bin ich ja am meisten gespannt, ob irgendetwas herauskommt…..

Wahrscheinlich werden 75 % der Blümelein in den nächsten 2 Wochen verdörren, ertrinken oder verwelken oder sonst was. Die Hälfte ist wahrscheinlich gar nicht für im Topf gedacht….
Naja, im Moment sieht es aber doch sehr schön aus. Bin vorerst noch ganz zufrieden 🙂 .

Sohn 1 und 3 hängten dann noch die Hängematte auf und hatten mächtig Spass zusammen darin. Ich war freudig überrascht, dass auch der grosse Sohn mit 15 noch so kindisch verspielt rumtoben kann 🙂 .

Advertisements

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Elena
    Mrz 14, 2014 @ 20:34:36

    Sieht schön aus!
    Aber Tomaten- und Basilikumsamentöpfe bitte nicht draußen stehen lassen, da wird sonst nix draus (noch viel zu kühl).

    Viele Grüße
    Elena

    Antwort

  2. Elena
    Mrz 16, 2014 @ 09:26:47

    Nun, die Paradeispflanzerl sollten schon recht gut entwickelt sein, bevor sie ins Freie können – das ist frühestens Anfang Mai..
    Und Basilikum – bitte Samen nur auf die Erde streuen und nicht bedecken, dafür regelmäßig feucht halten – ist als südländisches Gewächs auch recht wärmeliebend; ab Mai dürfte draußen nichts mehr passieren, auch nicht nachts.

    Viele Grüße
    Elena

    Antwort

    • wahnsinn22
      Mrz 17, 2014 @ 07:09:08

      Merci für die Infos 😀
      Ich hoffe, dass mindestens 50% der Pflanzen überleben….
      Mit dieser Anleitung schaffe ich es vielleicht. Alle Samentöpfe stehen mir jetzt in der Küche im Weg rum, aber was tut man nicht alles…. 😉

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: