heute kein richtiges Tagebuch

Hmm, heute ist der 5. März.

Das ist eigentlich der Tagebuch-Tag, aber irgendwie passiert heute gar nicht so viel….

Bis auf den Herrn des Hauses haben alle frei, denn es sind Fasnachtsferien.

Der Jüngste hat auswärts (also ein Haus weiter, aber auswärts ist auswärts 😉 ) geschlafen, ist also gar nicht da.

Gegen 9:00 Uhr frühstücken wir mal gemütlich zu dritt.

Ich gehe anschliessend ein Päckchen von der Post abholen, in dem so ein Balance-Teil mit eingebautem Labyrinth ist.

Auf dem Weg besuche ich noch den Tierarzt und nehme eine Flasche Floh-Töter mit, denn wir haben hier momentan eine Plage….. 😦 .
Hoffentlich keine Never-Ending-Story.

Das Wetter ist herrlich und so sind die Jungs ein bisschen draussen und ich reisse altes, vertrocknetes Gras aus der Erde unter dem Apfelbaum. (Überbleibsel von herabrieselndem Vogelfutter aus vergangenen Jahren) Danach pflanze ich ein paar Dahlien-Zwiebeln in der Hoffnung, dass es wirklich keinen Frost mehr geben wird.

Die Katzen leisten mir Gesellschaft.

Zum Mittag gibt’s heute Fischstäbchen, was es bisher immer nur Freitags gab, da ich aber jetzt freitags immer arbeite, leider fast gar nicht mehr. Die Jungs sind glücklich.

Ich wasche 3 Maschinen mit Bettwäsche (siehe oben, „Plage“….) und buche währenddessen einen Kurztrip in die Berge, da wir noch ein paar freie Tage haben.
Ein Superangebot für 3 Tage, incl. Skipass und Halbpension für 5 Personen für nur 1.500.- CHF.
Das ist (für schweizer Verhältnisse) unschlagbar!

Später bereite ich noch meine Lektionen für morgen vor und schon öffnet sich die Tür und der Herr des Hauses kommt und will Abendessen 🙂 .

Es gibt Brot mit Käse und/oder Wurst.

Zukunft:

Um 20:00 Uhr werde ich „The voice of Switzerland“ schauen. Eine der wenigen Sendungen, abgesehen vom Tatort, die ich leidenschaftlich verfolge. Mittwochs leider nur 1 Stunde, aber egal. Samstags dann dafür länger 🙂 .
Vielleicht muss ich mit dem mittleren Sohn diskutieren, der vielleicht Schweiz gegen Kroatien (oder?) gucken will. Wenn er es überhaupt weiss. Ich werde aber nichts sagen. Vielleicht gucken wir auch nach meiner Sendung dann die zweite Halbzeit fertig. Das wäre ein Kompromiss.

Gegen spätestens 22:30 werde ich hoffentlich schlafen, denn morgen muss ich früh raus.

Hm, nun ist es doch ein bisschen Tagebuch geworden. 🙂
Merci für’s Lesen und noch einen schönen Abend euch allen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: