Überdosis ;-)

Obwohl meine Augen brennen, meine Nase läuft und zuschwillt, obwohl ich huste und fast keine Luft mehr bekomme wegen all dieser explodierenden Pollen, musste ich jetzt doch kurz mal raus (zum Glück liegt hier ja alles sozusagen vor meinen Füssen), um diese Überdosis an Kirschblüten festzuhalten.

Ein paar wenige Hochstamm-Kirschen gibt es noch:

Wiese mit Kirschbäumen

Als ich unter dem Baum stand, summte und brummte es über mir wie verrückt:

Blütenpracht 1

Blütenpracht 2

Blütenpracht 3

Blütenpracht 4

Wenn nun aus jeder Blüte eine Kirsche wächst…… 🙂

So, und jetzt tauche ich mein Gesicht in kaltes Wasser, um es wieder zu beruhigen, den Staub abzuwaschen und dann bleibe ich mit geschlossenen Augen erstmal eine Weile drinnen.

Advertisements

Saisonstart

Herrliches Frühlingswetter!!

Also:

Wäsche draussen aufgehängt,

Waschtag

Pflänzchen gehegt und gepflegt,

Zwiebeltopf

Barfuss gelaufen, Markise ausgefahren, gekühlten Weisswein getrunken, Gartenmöbel geputzt, Terrasse aufgeräumt und gekärchert (das machte der Herr des Hauses), und dann als Belohnung den Grill angeschmissen.

angrillen

Dabei haben wir gemerkt, dass der Grill für 5 Leute und hin und wieder auch mal Grill-Gäste ein bisschen klein ist und kurzerhand entschieden, einen neuen zu kaufen. Zufällig war gerade „Sonntag-offen-und-10%-Rabatt-auf-alles“ im Baumarkt. Also nichts wie hin :-).

Dazu gab’s dann auch noch gleich 2 neue WC-Brillen (inkl. Deckel 😉 ). Darf man nach 10 Jahren auch mal ersetzen, oder? (oder macht „man“ das eigentlich sogar noch viel öfter?…..)

das war knapp!!

durstig

die Tage werden sonniger und sonniger und die kleinen Pflänzchen in den minikleinen Töpfchen bekommen Durst und lassen die Köpfchen hängen.

Gerade noch rechtzeitig habe ich sie gewässert, sonst wäre mein gärtnerisches Frühlingserwachen ziemlich traurig verdörrt.

Jetzt muss ich aber wirklich täglich dran denken!!!

Denk, denk, denk…..

eine Maus ist im Haus

Vor mindestens einer Woche erklärte der Herr des Hauses am Abend, dass er zwei Mäuse im Haus entdeckt hatte. Eine sei in der Küche durch das Lüftungsgitter unter dem Kühlschrank entwischt und die andere habe er im Keller eingesperrt.

Ganz toll. Zwei Mäuse also. Und offenbar beide noch am Leben.

So genau weiss ich es nicht mehr, aber die eine, die im Keller, hatten wir bald gefunden und tot oder lebendig nach draussen befördert.

Blieb aber noch die andere, die sich unter dem Kühlschrank – wer weiss, wie weit hinter all die anderen Küchenschränke es da geht??? – offenbar ganz wohl fühlte, denn sie kam nicht wieder hervor.

Da haben wir doch Katzen im Haus und trotzdem ist so etwas möglich.

Heute komme ich nach Hause und da sitzt doch tatsächlich eine winzig kleine (der Körper vielleicht so gross wie ein halber Zeigefinger) Maus im Futternapf der Katzen. Naja, sie muss ja auch mal was essen, offenbar kommt sie von unter dem Kühlschrank nicht an unsere Vorräte ran. Zum Glück !!!

Als mich die Maus bemerkt huscht sie aber ruckzuck wieder unter den Kühlschrank. Immerhin, dachte ich, ist sie noch am Leben und verwest nicht da unten.

Kurze Zeit später schleicht eine der Katzen um die Futternäpfe und ich sehe, dass unter einem der Näpfe ein Mäuseschwanz hervorlugt. 🙂
Sehr niedlich….

Zuerst habe ich geistesgegenwärtig die Rückzugsmöglichkeit unter den Kühlschrank mit den mir zuerst in die Hände gelangten Utensilien verbaut. Das war eine Packung Kekse, eine Packung Nasenspray und noch irgendeine andere Schachtel.
Dann hob ich den Napf hoch, kroch in der Küche herum und versuchte, die Maus zwischen den Einkaufstaschen und in den Ecken zu fangen. Gar nicht so einfach, übrigens. Die war ziemlich flink, die Maus. Und die Katze war nebenbei bemerkt überhaupt keine Hilfe….
Schlussendlich konnte ich ihr aber mit einer weiteren Schachtel (wir haben einen Haufen Schachteln in der Küche…..) den Fluchtweg abschneiden, sie hüpfte in die Schachtel und ich konnte sie draussen in den Acker werfen, wo sie hoffentlich irgendwie eine Deckung fand, um nicht gleich wieder von einer Katze eingefangen zu werden.

Nun ist unser Haus also wieder mausfrei. Schön.
Flohfrei sind wir (toi, toi, toi) im Moment auch. Ich sauge und wasche dieser Tage so viel, wie ich sonst im ganzen Jahr nicht sauge und hoffe, dass wirklich kein Ei, keine Larve oder Puppe oder sonstwas von diesen Viechern mehr am Leben ist!!!

Burn Out

Im vorherigen Beitrag schrieb ich gerade, dass Sohn 2 von seiner Klassenreise nach Hause kam.
Heute war nun wieder Schule.

Der „BurnOut-Lehrer“, über den ich hier und hier geschrieben habe, ist heute übrigens krank.

Naja, er war ja auch auf einer extrem anstrengenden Skireise mit seiner Klasse, bei der er selber im Übrigen gar nicht Ski gefahren ist, denn er ist ja „nicht so der Klassenreise-Typ“, sondern den ganzen Tag im Haus oder beim Einkaufen verbracht hat.
Jaja, jetzt muss er sich also erstmal von dieser Reise erholen und ist also krank.

Man, warum kann so ein Lehrer nicht bitte ersetzt werden??????

Ich habe von einem anderen Vater erfahren, dass sogar der Schulleiter von den Burn Out Symptomen weiss !!!! Aber es passiert nichts.

😦

und los geht’s

Sohn 2 kommt aus den Skiferien mit der Schule zurück und mit im Gepäck hat er das Panini-Fussball-WM-Sammelalbum.

Brasilien – wir kommen 🙂 !!

Das erste Heft kauften wir 2008 und bekamen es nicht ganz voll. Da hatten glaube ich beide Söhne (der dritte war da ja erst 4) je ein Heft und sie waren vielleicht auch zu wenig engagiert im Tauschen, auf jeden Fall blieben die Hefte unvollständig.

das zweite Heft kauften wir 2010. Da sammelten wir ziemlich eifrig und das Fussballfieber war schon stärker geworden. Die Jungs waren 2 Jahre älter und was soll ich sagen – Es ist vollständig.

Nun, 2012 haben wir wohl ausgelassen, denn wir finden kein Heft aus jenem Jahr. Ausserdem geht so eine Panini-Sammelei ja schon auch ins Geld….

Aber dieses Jahr ist Sohn 2 wieder voll dabei. Er ist auch der Einzige, der hier aktiv Fussball spielt. (die beiden anderen sind ja Feldhockey-Spieler)
Jetzt hoffe ich nur, dass er nicht sein komplettes Erspartes aufbraucht – die Gefahr ist gross! – und sich in den Ruin sammelt, sondern auch mal das eine oder andere Päckchen schenken lässt.

Vielleicht kann ich ihn mit den verlockenden Päckchen auch zum Lernen animieren. „wenn du …. dann bekommst du ….“ 🙂

Mich selber packt ja auch die Sammel- und vor allem Einklebe-Leidenschaft. Gebt mir ein paar Sticker und ein Heft: ich klebe alles ein 🙂 . Ich kann mich aber gerade noch zurückhalten und den Sohn selber kleben lassen. Vielleicht darf ich ja mal eins, wenn ich lieb frage…

Und falls bei euch auch gesammelt wird, wünsche ich viel Erfolg und nicht zu viele Doppelte !!

Neue Saat

Hier muss ich mir wenigstens keine Sorgen machen, ob „die Pflanze“ wächst und gedeiht 😉

20140318-162721.jpg

Muss ja mega bequem sein…..

20140318-162936.jpg

Vorherige ältere Einträge