Tja, was soll ich dazu sagen?

das Gespräch mit dem Lehrer (der sich interessanterweise den Musiklehrer !! dazugeholt hatte) verlief, vorsichtig ausgedrückt, suboptimal.
Ich hatte mir den Herrn des Hauses mitgenommen und bin sehr froh, dass wir gemeinsam dort waren!!!

Ich konnte nicht einen Satz vollständig aussprechen, ohne dass der Lehrer laut dazwischenfunkte. Er wollte mich beinah wegen Stalking bei der Polizei anzeigen. (wegen 3 Anrufen, die er gar nicht selber abgenommen hat und 2 emails, auf die er nicht geantwortet hat) Aha, das ist also schon Stalking.
Nicht auszudenken, was da abgegangen wäre, wenn ich alleine gekommen wäre……..

Der Herr des Hauses hat das Gespräch übernommen und natürlich nicht all das gesagt, was ich gesagt hätte, aber so wie der Lehrer drauf war, hätte ich eh nichts sagen können. Krass. Ich habe noch nie in meinem Leben so einen Menschen erlebt. Und er unterrichtet meinen Sohn!!! Ein Mensch, der seine Emotionen und Aggressionen nicht unter Kontrolle hat.

Wieder zu Hause wusste ich gar nicht, was ich davon jetzt halten sollte. Hat er überhaupt verstanden, was wir wollten? Er hat uns ausdrücklich jegliche Telefonanrufe untersagt, auch mails möchte er keine mehr von uns bekommen.
Wir müssen jetzt jeden Pups, den wir mit ihm besprechen wollen, altmodisch in ein Heft schreiben und um einen Termin bitten.

Er stellte die Bedingungen auf, dabei wollten wir ihn bitten, sein Verhalten zu ändern…..

Wir können ihn nicht schnell mal etwas fragen, wir müssen jetzt immer um einen Termin bitten, dem er dann gnädigerweise hoffentlich zustimmt…. sehr schräg, dieser Mann. Mit mir hat er sowieso vor, überhaupt nicht mehr zu kommunizieren.

Zitat: „ich möchte keine Telefonanrufe und keine mails von Ihnen. Ich habe ab 17.00 Uhr Feierabend und fühle mich belästigt.“

Hey, der Mann ist der Klassenlehrer!! Da sollte er damit rechnen, dass am Abend hin und wieder mal Eltern anrufen, oder etwa nicht? Muss man ihn in Watte packen?

Bin ich da so verblendet??

Aber eben, was soll ich da sagen? Ich werde abwarten, was passiert, wie es weitergeht, was der Sohn berichtet aus dem Unterricht, und wenn wieder etwas suspekt ist, dann muss ich wohl oder übel um einen weiteren Termin bitten, bei dem mich der Lehrer wieder permanent unterbricht.

Ganz prima!!

Advertisements

11 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. evilmichi
    Nov 20, 2013 @ 19:44:03

    Schon mal überlegt, mit dem Rektor darüber zu sprechen?

    Antwort

    • wahnsinn22
      Nov 20, 2013 @ 19:48:05

      der Rektor ist -sorry- eine noch viel grössere Pfeife. Er bezieht sich permanent auf eine vorgeschriebene Kaskade, die bitte einzuhalten sei: Immer erst der Fachlehrer, dann der Klassenlehrer, dann der Rektor. Der Rektor ist einer aus den eigenen Reihen, ein ehemaliger Lehrer, das ist alles ein Klüngel dort. Mit ihm habe ich schon mehrfach telefoniert, aber da bin ich chancenlos.

      Antwort

  2. evilmichi
    Nov 20, 2013 @ 23:38:44

    Steht ein Schulwechsel im Bereich des Möglichen?

    Antwort

    • wahnsinn22
      Nov 21, 2013 @ 06:03:17

      In dieser Gemeinde gibt es nur diese eine Schule. Nachbargemeinden sind nicht möglich, weil dann die andere Gemeinde zahlen müsste, was sie natürlich nicht macht. Bleibt noch Privatschule, aber leider mit extrem hohen Kosten (teilw. 25’000.- fr. Pro Jahr)….

      Antwort

  3. evilmichi
    Nov 21, 2013 @ 07:26:45

    Ach Mist. Ihr habt echt schon alles ausgeschöpft, was es an Möglichkeiten gibt, oder?

    Antwort

  4. Inch
    Nov 21, 2013 @ 08:06:46

    Also unabhängig davon, dass der Lehrer vermutlich ein Honk ist, hat er tatsächlich ein Recht auf Feierabend. Wie jeder andere Mensch auch. Ob der Lehrer seine Emailadresse hergibt, liegt tatsächlich in seinem Ermessen. Ich kenne das von den Schulen meiner Kinder auch so. Man ruft im Sekretariat an und lässt dem Lehrer ausrichten, dass man in der und der Pause noch mal anruft. Hat er dann Zeit (er ist ja in erster Linie da, unsere Kinder zu unterrichten), wird er auf den Anruf warten. Ansonsten Elternsprechtag nutzen, oder Elternsprechstunde oder eben Termin machen. Email schreiben ging natürlich zumindest in dem einen Gymnasium auch immer. Aber letztendlich lief es da bei ernsten Problemen auch immer auf einen Gesprächstermin hinaus

    Antwort

  5. menzeline
    Nov 21, 2013 @ 10:24:54

    Ich hätte jetzt auch einen Schulwechsel vorgeschlagen, denn die Zustände in dieser Schule mit dem Lehrer und Rektor sind untragbar.
    Gibt es nicht eine höhere Stelle bei der Sie mal vorsprechen können und dort mal schildern wie dieser Klassenlehrer ist.
    Diesen Lehrer darf man doch gar nicht auf die Menschheit loslassen, da tickt ja eine Zeitbombe.
    Da müssen Sie wirklich Himmel und Hölle in Bewegung setzen, ich würde mir so ein Benehmen jedenfalls nicht gefallen lassen. Unverschämt ist so was. Da kann ich mich richtig aufregen.
    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und vor allem Kraft.

    Antwort

  6. Bigmama
    Nov 21, 2013 @ 10:37:00

    Tja – das ist echt schade … Lehrer , die die Macht erzwingen … Und die Kinder müssen den Frust ausbaden … Pädagogisch nicht wertvoll 😉 Na, dann heißt es wohl – „Augen zu und durch „( d.h. Auf den nächst höheren Schulwechsel warten … 🙂 )

    Antwort

  7. Etta
    Nov 22, 2013 @ 12:58:00

    Leider kann ich Dir auch nicht raten. Aber vielleicht sollten Du und alle Deine Lesern in Deutschland wissen, dass es zumindest an dieser Schule weder Elternvertreter, noch verpflichtende Elternversammlungen, noch paritätisch besetzte Gremien wie:
    Klassenkonferenzen, Schulkonferenzen u.s.w, also offenbar auch gar kein Schulverfassungsgesetz gibt.

    Antwort

    • wahnsinn22
      Nov 22, 2013 @ 18:00:31

      Es gibt ein Amt für Volksschulen. Das hat aber nichts mit Eltern oder so zu tun. Die machen unter anderem Gesetze, die die Abläufe an den Schulen regeln.
      Du hast Recht, vielleicht ist es nicht allen deutschen Lesern und Leserinnen klar, wie das System hier funktioniert.
      Es gibt einen Elternabend in der ersten Klasse der Oberstufe so nach ca. 5-6 Wochen Schule. Danach bis zum Ende (4 Jahre lang) keinen mehr.

      Antwort

  8. Trackback: Der ganz normale Wahnsinn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: