die Deutschstunde :-)

Ich mag es, wenn sich ins Deutsche ein paar englische Wörter einschleichen, die dann in den ganz alltäglichen Sprachgebrauch übergehen, ohne dass es jemand bemerkt. Aber nicht so Wörter wie „Computer“ oder „Airbag“ oder so, sondern Verben.
Bei Verben ist es viel interessanter, denn die werden ja hin und wieder verändert in ihrer Form.

Hier ein paar Beispiele:

Infinitiv:
googeln
downloaden
upgraden
sich eindoodeln (hier bin ich mir ob der Schreibweise nicht ganz sicher…. 😉 )

1. Person singular:
ich googel oder ich google (??)
ich downloade oder ich loade down? Meistens wird hier die erste Form verwendet, aber eigentlich wäre es „herunterladen“ also ich lade herunter, also ich loade down. Kompliziert, oder?
ich grade up ?? Hm. Aber ich upgrade geht auch nicht oder? Da helfen uns die Modalverben „müssen“ oder „können“: ich muss das upgraden. Ganz einfach 🙂 kann man auch für downloaden gebrauchen.
ich doodel mich ein. Diese Schöpfung gefällt mir fast am besten.

Das Präteritum lassen wir mal weg, benutzt eh niemand ausser Märchenerzähler und Romanautoren ;-).

Dann aber das Perfekt:

ich habe gegoogelt. Das ist ja schon ziemlich normal.
ich habe downgeloadet. Schön das „ge“ in der Mitte. Oder ist es besser „ich habe gedownloadet“ ?
ich habe upgegradet. Hier passt geupgradet nicht so ideal…..
ich habe mich eingedoodelt. Das ist mein absoluter Favorit. Habe kürzlich ein mail bekommen mit dem Text: „Sorry, dass ich mich noch nicht eingedoodelt habe.“ oder so ähnlich. Brilliant!!

Und wie sagt man bei euch so? googelt ihr oder googlet ihr? Und habt ihr euch schon mal eingedoodelt??? (klingt ein bisschen wie eingepullert, gell?)
🙂

Werbeanzeigen

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Rax
    Sep 12, 2013 @ 13:36:21

    Tja, das sind nun so die Ergüsse meiner Frau.

    Geht es auch ohne it Bezug?

    Sie germanisiert die englishen Wörter.
    2x. Fällt fast nicht auf oder?

    Ich bikte zur Arbeit.
    Sie fast-fooden zu Mittag.
    Womit wir beim jungsprech wären.
    Chil dis läbe. (Relax dein leben , Take it Easy)
    Er chillte sein leben.
    Sein leben wurde gechillter nach der Prüfung.
    Sie wurden examiniert.
    Oder sogar Staats-examiniert.
    Hört sich schlimm an, ich mache nie mehr ein Examen.

    Jetzt das ganze noch mit Französisch.
    Die Straße war trottoirisiert bevor der Bagger kam.

    Usw.
    Heee. Lass uns ein Buch writen!

    Antworten

  2. bigmama
    Sep 12, 2013 @ 17:35:58

    Hat da jemand Langeweile ?
    Chill mal deine Basis 🙂
    Ja , ist aber echt ein interessanter Aspekt 😉
    Jetzt komme ich gar nicht mehr klar und mache mir so meine Gedanken …

    Antworten

  3. Inch
    Sep 13, 2013 @ 13:53:53

    Eindoodeln ist Klasse. Zumal das in meiner Umgebung als gesprochenes Wort zu allerlei Missverständnissen führen könnte .
    „Was machst Du da?“
    „Ich doodle mich ein“
    „Hä? Du kannst doch jetzt nicht anfangen zu singen/ Trompete zu spielen“

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: