Besucher

Schnecke

Besucher dieser Gattung habe ich normalerweise nicht so gerne und ich bekämpfe sie auch teilweise mit grässlichen, blauen Körnern.

Da es ja ganz wunderbar feucht oder eigentlich eher permanent nass war in den letzten Wochen, fühlten sich die Tierchen draussen pudelwohl.

Manche dieser Art, vor allem die mit Häuschen, kann ich aber irgendwie doch wieder ganz gut leiden. Sie sehen einfach nicht so glitschig und schleimig und eklig aus. Sie sehen lieb aus :-).

Diese hier, knabberte vor ein paar Tagen, als der Sommer noch nicht über uns hereingebrochen war, an einem zarten Pflänzchen, das sich durch unsere Terrassenplatten gezwängt hatte. Ein Unkraut. Also war es nicht so schlimm.

Leider hatte ich grade kein Legomännlein zur Hand, um den Grössenvergleich herzustellen, aber sie war recht gross. Sagen wir mal, das Haus etwas grösser als eine grosse Aprikose :-).

Warum wohl kommen in Kinderbüchern immer nur Schnecken mit Häusern (oder solche, die ihres verloren haben) vor? Warum wohl basteln Kinder aus Fimo oder Knete immer Schnecken mit Häusern? Warum wohl bauen Kinder nur Schnecken mit Häusern lustige Gärten oder Labyrinthe und füttern sie mit Gras und Salat?

Na?

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. menzeline
    Jun 20, 2013 @ 08:50:07

    Ein wunderbares Exemplar der Weinbergschnecke, würde ich mal tippen. Die mag ich auch ganz gerne.
    Früher habe ich sie sogar in guten Restaurants gegessen.
    Heute sehe ich sie lieber lebend.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: