Cola-Blindtest

Der Mittlere wünschte sich kürzlich, einen Cola Test machen zu dürfen.

Ich weiss gar nicht mehr, wie er darauf gekommen war, aber er wollte testen, ob er den Unterschied zwischen den verschiedenen Cola-Typen herausschmecken würde, ohne zu wissen, welchen er gerade trinken würde.
Ich habe also bei meinem nächsten Einkauf drei verschieden Colas mitgenommen. Eine „echte“ Coca Cola, eine Pepsi und eine Coca Cola Zero.

Im Alltag, so hier zu Hause trinken wir keine Cola. Einzige Ausnahme: Magen-Darm-Grippe. Die erste „Nahrung“, die wir danach wieder zu uns nehmen können und die auch drin bleibt, ist Cola :-). Wahlweise mit Salzstangen oder Zwieback.

Auch im Restaurant dürfen die Jungs mal eine Cola bestellen. Hier zu Hause trinken wir aber Apfelsaft mit Mineralwasser vermischt oder auch nur Wasser oder nur Saft.

Daher war ich gar nicht so sicher, ob er überhaupt einen Unterschied erkennen würde, denn er hat ja keine Gewohnheit oder so….

Auch das Finden eines Termins für den Test bot mir eine grosse organisatorische Herausforderung:
Morgens nach dem Frühstück geht ja wohl mal nicht.
Dann ist er in der Schule.
VOR dem Mittagessen finde ich jetzt auch nicht so ideal.
NACH dem Mittagessen muss er wieder in die Schule und hat gar keine Zeit für so einen Test.
Am Nachmittag kommt er erst gegen halb 6 aus der Schule und ich verliess um diese Zeit das Haus.
An seinem freien Nachmittag hat er Musikschule.
Und nach dem Abendessen ist ja wegen des Koffeins auch nicht so dolle……

Heute aber nun bot sich die Gelegenheit, denn er hat zwischen Mittagessen und Schule ca. 2 Stunden Zeit.

Hier ist unser Versuchsaufbau:

3 Cola und drei nummerierte Gläser

Cola-Test1

Ich habe dann in jedes Glas eine Cola gegossen und mir gemerkt notiert, was in welchem Glas ist.

ColaTest2

Und hier das Ergebnis:

1 von 3 Colas hat er erkannt. Und zwar die „echte“. Vielleicht weil es die einzige ist, die er jemals getrunken hat und die ihm daher bekannt vorkam? Oder war es alles nur Zufall?

Die Pepsi hat er für die Zero gehalten…..
Und umgekehrt 🙂

Tja, und was sagt uns das jetzt?

Hat mich am Ende der Sohn nur über’s Ohr gehauen, und erreicht, dass er mal einfach so über Mittag zu Hause Cola trinken darf? („Mami, ich hol‘ auch noch ein paar Salzstangen, die passen doch gut dazu…..“ jaja)

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. bigmama
    Mrz 11, 2013 @ 08:12:46

    Cool – das müssen wir auch mal machen 🙂
    Ich glaube wir weiten es auf „Schoko-Aufstrich“ aus – bei uns gibt es nämlich die Fraktion der “ Nuspli-“ und die der „Nutella – Liebhaber “ … Mal schauen wie das endet 😉

    Antwort

    • wahnsinn22
      Mrz 11, 2013 @ 11:08:50

      Hey, genau DAS habe ich auch überlegt. Einen Schokoaufstrich-Test.
      Hier gibt es ausschliesslich Nutella und Esszet-Schnitten. (die lassen sich natürlich nicht so gut vergleichen)

      Aber was mache ich, wenn dann nach dem Test niemand die Reste (des unbeliebten Schokoaufstrichs) essen mag?

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: