mehr als ein Kind

…. hat manchmal gewisse Nachteile…….

ich gehe einkaufen.
Eigentlich den Wocheneinkauf an Lebensmitteln, aber wie das in grösseren Supermärkten so ist, kommt in der oberen Etage dann noch die Abteilung Spielsachen, Hygieneartikel und Kleidung.

Ich überlege kurz.

Ja, der Sohn bräuchte mal noch neue Boxershorts.
— in den Wagen damit.

Ich überlege kurz.

Hm, das ist unfair, was sagen die anderen beiden, wenn der eine neue Unterhosen bekommt?
Dann bekommt der zweite Sohn eben auch noch ein paar Unterhosen.
— in den Wagen damit.

Ich überlege kurz.

der dritte muss jetzt aber auch noch was bekommen, sonst ist das Theater gross…..
Er hat genug Unterwäsche, aber ein neues Pyjama wäre mal wieder nötig.
Oder gleich zwei? Ein kurzes und ein langes.
— in den Wagen damit.

Ich überlege kurz.

Oh, die T-Shirts sind ja chic. Da kaufe ich dem einen Sohn mal noch eins.
Kostet ja auch nur 13 Franken.
— in den Wagen damit.

Ich überlege kurz.

Das muss ich jetzt natürlich wieder ausgleichen. Also wo sind den die T-Shirts in 3 Nummern kleiner?
Ach hier. Also bekommt der Kleine auch noch ein neues T-Shirt.
— in den Wagen damit.

Ich überlege kurz.

Ja,ja,ja, ich kaufe auch noch ein drittes T-Shirt, damit ist es gerecht.
— in den Wagen damit.

………

Nein, jetzt überlege ich nicht mehr. Ich überschlage kurz, dass ich inzwischen wahrscheinlich Kleider von doppeltem Wert wie die Lebensmittel im Wagen habe……..

Naja, aber sie brauchen echt mal wieder neue Sachen. Und ich mach das ja auch nicht jede Woche so, gell 😉

Advertisements

6 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Inch
    Apr 17, 2012 @ 06:52:47

    Also solche Überlegungen habe ich nie angestellt. Ich hab dem Kind die Klamotten gekauft. die es gerade brauchte. Da gab es auch keine Diskussion vom anderen. Wenn ich mir nur vorstelle… das eine Kind war Radrennfahrerin, die brauchte immer mal ein neues Rennrad, Langlaufski… wenn da das andere auch immer was gekriegt hätte..

    Antwort

    • wahnsinn22
      Apr 17, 2012 @ 06:56:41

      ja gut, wenn der eine einen neuen Feldhockeyschläger braucht, bekommen die anderen auch nichts. Und wenn der andere Fussballschuhe braucht, gucken die restlichen in die Röhre.
      Aber wenn ich einfach so, weil ich denke, dass der Frühling naht, den Jungs etwas mitbringe (nicht die Unterhosen, sondern die T-Shirts), dann muss es schon gerecht sein.
      Zuhause merkte ich dann übrigens beim Verteilen, dass es irgendwie doch nicht aufging. Der eine bekam zwei T-Shirts, der andere nur eins, dafür der dritte 2 Pyjamas…… aber sie haben sich zum Glück nicht beschwert :-).

      Antwort

  2. Inch
    Apr 17, 2012 @ 07:01:37

    Ah, verstehe, es geht also mehr so um „Mitbringsel“

    Antwort

  3. bigmama
    Apr 18, 2012 @ 15:44:38

    Ja, die kleinen Mitbringsel … echt eine Herausforderung 🙂 Bei uns lief´s ähnlich , allerdings hat sich das alles etwas relativiert – die Große mag sich lieber komplett alleine einkleiden – nichts mehr mit “ mal eben mitbringen …“ – voll uncool ! Lieber selber shoppen 🙂 ( den Kleinen kleide ich glaube ich noch bis 18 ein 🙂
    MÄNNER !)

    Antwort

    • wahnsinn22
      Apr 18, 2012 @ 16:23:00

      ja, siehst du, hier sind es 3 Männer – oder sogar 4 (der ganz grosse kann/will auch nicht alleine Kleider kaufen…..). Die werde ich wohl alle bis 18 einkleiden 🙂 !!

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: