wie ein Eichhörnchen…..

da unsere Katze ja immer noch illegal draussen herumtobt, ist uns manchmal nicht so wohl, wenn wir sie etwas länger nicht mehr gesehen haben.
Ist sie womöglich wieder zur Strasse gelaufen?
Ist sie in den Wald gelaufen?
Ist sie einem Kater hinterher?

Sie ist jetzt immer wieder mal am Waldrand auf einem Baum.

Und zwar auf dem grossen, mit grünem Gestrüpp bewachsenen Baum in der Mitte. Er steht ziemlich exponiert und von unserem Haus aus, können wir unsere schwarz-weisse Katze darin sogar meistens ganz gut erkennen.

Durch das Gestrüpp, das sich um den gewaltigen Stamm windet, kommt die Katze sowohl hinauf als auch problemlos wieder herunter. Bis gestern…..

Gestern so gegen 4 Uhr nachmittags hören wir Katzengekreische von diesem Baum. Und siehe da, eine andere Katze hat es gewagt, ebenfalls dort hinaufzuklettern. Das gibt Ärger!
Oft ist es so, dass die Katze „gewinnt“, die höher sitzt. Das war in diesem Fall unsere….

Als sie gegen 8 Uhr abends immer noch nicht zu Hause ist, geht der grosse Sohn, mit Taschenlampe bewaffnet, mal zum Baum. Gucken.

Ja, die Katze sitzt noch drauf.
Ich gehe auch zum Baum und wir leuchten hinauf und versuchen, die Katze mit gutem Zureden, dazu zu bewegen, herunter zu klettern.

Nichts zu machen.

Also versucht der Sohn, selber hinauf. Er kommt relativ weit, aber es reicht nicht, um auch noch die Katze zu packen.

Noch trennen ihn ca. 10 cm. von meiner Endgrösse, sodass ich den waghalsigen Vorschlag mache, einmal selbst hinaufzukraxeln…..

Und, was soll ich sagen – es macht MegaSpass, auf einen Baum zu klettern!!!! Wie ein junges Eichhörnchen bin ich durch die Äste gehüpft. 🙂

Ich habe auch tatsächlich die Katze gefangen, die sich verzweifelt in die Rinde krallte und offensichtlich überhauptnicht gerettet werden wollte. Aber das ist eine andere Geschichte…..

Also, das soll mir erstmal einer nachmachen – mit über 40 ein paar Meter den Baum rauf.

Ich weiss nicht, ob man es so gut erkennt, aber dort wo das Grünzeug anfängt und dann noch etwa einen Meter höher, sass die Katze. Und ich musste immerhin so hoch klettern, dass ich mit meinem Arm die Katze packen konnte. Also ich denke, ich war sicher so um die 2.5 – 3 Meter hoch…… mindestens!!! 😉

Auf jeden Fall war das Adrenalin pur irgendwie. Ich muss gar nicht Bungee-jumpen oder so, ich klettere lieber auf Bäume 😉

Advertisements

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. bigmama
    Mrz 18, 2012 @ 12:29:31

    Schade , dass es schon dunkel war … hätte gerne Fotos in Action gesehen 🙂 vielleicht beim nächstenmal ?!

    Antwort

  2. Inch
    Mrz 18, 2012 @ 12:41:25

    Herzlichen Glückwunsch!
    Ich weiß gar nicht, warum wir Erwachsenen das nicht mehr tun? Als Kind hat es uns allen doch Megaspaß gemacht? Und wenn ich Deinen Blog lese, machts das ja auch immer noch

    Antwort

    • wahnsinn22
      Mrz 18, 2012 @ 13:48:56

      wir Erwachsenen sehen die Gefahr, die wir als Kinder gar nicht wahrgenommen haben:
      Man könnte abstürzen, man könnte sich was brechen, man könnte eventuell den Rückweg nicht mehr schaffen – wie peinlich, wenn die Feuerwehr dann nicht das herzige Kätzchen sondern die übermütige Alte retten muss 😉

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: