Frühlingsrausch

„Mama, hast Du Frühlingsrausch?“ fragt mich der grosse Sohn, während ich am heiligen Sonntag mit dem Staubsauger durchs Haus düse, danach noch die „Nicht-Holz-Böden“ feucht wische und beide Badezimmer und die Klos und die Waschbecken reinige.

Ähm, nein, kein Frühlingsrausch, sondern Besuch ist angekündigt :-).

Das jüngste Kind hat seine Geburtstagsparty heute. Das fordert mich jedesmal extrem heraus, ich bin nervös, hoffe, dass der Zeitplan hinkommt, dass kein Unglück passiert und dass alle Kinder glücklich und zufrieden kommen und auch wieder gehen.

Wir basteln. Genauer gesagt, wir bekleistern kleine Blumentöpfe mit Servietten und kneten anschliessend aus Fimo kleine Figuren oder Blümchen oder Schmetterlinge, die wir auf Holzspiesse stecken. Für in die Blumentöpfe.

6 Kinder sind eingeladen, zwei von meinen machen auch mit. Also 8 Kinder. Alter: zwischen 7 und 8 und einer ist 11. Interessant, wie verschieden die Kinder arbeiten, sowohl in der Sorgfalt als auch in der Geschwindigkeit. Auch hat das eine Kind total Spass und ist motiviert dabei, während ein anderes stark angeregt werden muss oder wir helfen besser mit, sonst wird das heute nichts mehr.

Naja, zum Schluss schicken wir die ganze Bande noch für eine halbe Stunde nach draussen, während das Fimo im Ofen ist und die beim Basteln im Zaum gehaltene Energie kann rausgelassen werden.

Nun sind alle wieder abgeholt oder nach Hause gegangen und ich kann entspannen. Erst wieder in einem Jahr gibt es den nächsten Geburtstag. XXX

Werbeanzeigen

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Inch
    Mrz 12, 2012 @ 07:32:09

    Oh ja, ich erinnere mich. Kindergeburtstage waren jedesmal eine große Herausforderung. UNd meine hatten, genau wie Deins, nicht im Sommer oder wenigstens Frühjahr oder Frühherbst Geburtstag

    Antworten

    • wahnsinn22
      Mrz 12, 2012 @ 07:42:51

      ich habe ja sogar drei!! November, Januar und Anfang März. Mehr Winter geht ja fast gar nicht. Ach und der Herr des Hauses bietet hier noch Februar…..

      Nur ich, ich bin ein Sommerkind :-).

      Nach dem 10. Geburtstag organisiere ich keine Kinderparty mehr. Das ist meine Spielregel. Das heisst, 2 von dreien sind schon „draussen“. Bleibt nur noch der Jüngste, also erwischt es mich nur noch zweimal. Puh!!!

      Antworten

  2. bigmama
    Mrz 12, 2012 @ 10:16:50

    Ups – erst einmal „Glückwunsch nachträglich“ 🙂 Faszinierend , was Eure Jungs so basteln … bei uns sind die Geb. immer nur mit “ Toben“ verbunden … d.h. entweder Indoor Spielplatz , Fußball – Halle , Wasserski – fahren , Schwimmen , Schlittschuhlaufen , Bowlen , Minigolf im Dunkeln , oä …“ Basteln – nein danke!“ ,heißt es ja schon in der Schule … umso schöner wenn es bei Euch noch klappt … Weiter so ! Sieht ja auch total nett aus 🙂

    Antworten

    • wahnsinn22
      Mrz 12, 2012 @ 10:21:06

      der Wunsch des Geburtstagskindes war: ich will einfach nur zu Hause bleiben….
      Aber zu Hause rumtoben geht ja mal gar nicht. Also muss man zu Hause was MACHEN.
      Ich bin nicht sicher, ob alle eingeladenen Gastkinder so begeistert vom Basteln waren…..
      Das eine oder andere Kind hatte schon ein bisschen Hummeln unterm Hintern 🙂

      Darum waren sie auch ganz happy, dass sie am Ende noch mal 30 min. draussen rumtoben durften.

      Wir waren aber auch schon im Zoo oder in so einer Art Indoor-Spielplatz oder auch Bowlen. Nur mit
      8 sind noch nicht alle so kräftig, dass Bowling Sinn macht. Das hebe ich mir für später auf :-).

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: