Das Klavier,

das ich für nur 1.- Franken eingestellt hatte, ist am Wochenende für 90.- ersteigert worden. Na immerhin und den Abtransport muss ich ja auch nicht zahlen.

Freue mich schon auf mein neues Wohnzimmer 🙂 .

Leider scheint der Käufer etwas träge, hat weder auf mein mail noch auf mein Gelaber auf seiner combox geantwortet……….

eine interessante Stelle

es gibt eine Firma (Dachdecker habe ich inzwischen herausgefunden), die suchte vor ein paar Monaten eine Mitarbeiterin für ca. 20%, also einen Tag in der Woche.

Das Interessante an dieser Stelle sind folgende Punkte, die erwartet werden. Man soll:

– Hundeliebhaber/in sein
– um die 50 Jahre alt sein
– mit einer Olivetti umgehen können
– im Sommer keine Ferien nehmen (Feriensperre, weil die Dachdecker da Hochsaison haben)

Tja, was soll ich sagen?
Die Stelle ist jetzt schon wieder drin, weil offenbar die, die sie damals genommen haben, wieder ausgestiegen ist.

Am Telefon habe ich erfahren, dass dort teilweise bis zu 7 (sieben!!!!!!!!!!) Hunde im Büro herumwuseln. Oder vielleicht liegen sie auch ganz brav unter dem Tisch, aber trotzdem……..

Zwischen Mitte Dezember und Januar sind dann Betriebsferien. Also daher dann im Sommer nicht. Darum soll man auch so um die 50 sein, denn dann sind die Kinder (im Normalfall) aus der Schule raus und man muss nicht im Sommer Urlaub machen.

Hach, soll ich das machen? Dieser eine Tag in der Woche wäre ideal, ich wäre gegen 16.30 wieder zuhause, könnte ein paar Hunde streicheln während der Arbeit ;-), könnte ganz altmodisch auf einer Olivetti herumklappern (ich gebe zu, ich musste die Olivetti erstmal googeln…… vielleicht bin ich doch nicht so geeignet?).
Und was sagt unser Kätzchen (später, wenn wir es dann haben) dazu, dass ich einmal in der Woche nach Hund rieche?

Naja, probieren kann man es ja mal, oder? Wenn mich die Anwälte schon nicht wollen, dann vielleicht die Hunde Dachdecker?

Ich sollte Hellseherin werden…….

denn immer, wenn wir nach Berlin fliegen wollen, bricht in Island mal wieder ein Vulkan aus……….

Das letzte mal ging es ja drunter und drüber mit dem Eija-Dingsbums und wir mussten vom Flieger auf die Bahn umbuchen.
Diesmal hat er sich ja gerade noch mal rechtzeitig wieder beruhigt, sodass wir nun hoffentlich doch noch Fliegen können. Die Rückfahrt hatten wir sowieso mit der Bahn gebucht. Sogar 1. Klasse, da die merkwürdigerweise billiger war als 2. Klasse…….. (das lag daran, dass das 2. Klasse Sparpreis-Kontingent aufgebraucht war, aber in der 1. Klasse noch nicht. Dann ist 1. Klasse Sparpreis billiger als 2. Klasse „normal“)

Also, falls die Vulkanologen mal wieder nicht wissen, wann wohl der nächste Ausbruch in Island zu erwarten sein wird…….. ich kann da weiterhelfen.

So Ende August vielleicht wieder. Wartet’s ab………… 😉

Physiotherapie

ist jetzt angesagt.

Ein bisschen irritierte es mich schon, wie schnell und ohne weitere Untersuchungen, mir meine Ärztin die Physio vorschlug. Es gäbe ja einige gute im Ort, ob ich denn vielleicht schon einen kennen würde….

Dann schlug sie mir einen vor, der in einem mir bekannten Fitness-Studio arbeitet. Ja, gut, das kenne ich, das mache ich.

Lustig war, dass dann an dem Tag, als ich meine erste Sitzung hatte, gleichzeitig auch die Ärztin dort in Behandlung (mit „meiner“ Therapeutin, allerdings auf der Trainingsfläche) war. Bekommt sie da Provision oder Prozente oder so was? Das werde ich sie bei Gelegenheit mal fragen.

Heute nun die zweite Sitzung, incl. Rücken………… oooooohhhhhhhlalalalala……. Die hat sich da mit ihrem gesamten Gewicht (sie ist nicht dick, aber gross!!!!) auf meinen Rücken gewuchtet, die Hände genau auf der Wirbelsäule.
Es krachte und knackte und ich dachte, jetzt ist mein Rücken in der Mitte durchgebrochen, echt!!!
Dann noch ein bisschen geknetet, auch am Ellenbogen aber auch am Rücken und jetzt bin ich wabbelweichgeknetet und schwebe durch die Luft 🙂 .

Das kommt schon gut, denke ich.

Ich muss ihr einfach immer sagen, wenn oder wo ich etwas spüre, denn ich – man nennt mich auch Pokerface – lag einfach nur da und liess es über mich ergehen……

Das Auto

hat eine interessante Sache, nenne ich es mal. Immer wenn ich eingestiegen bin, mich angeschnallt habe, den Motor gestartet habe und losfahre,

muss ich nur schneller als 20 km/h fahren und schon verriegeln sich automatisch alle Türen.

Die bleiben auch verriegelt, wenn ich wieder anhalte, den Motor ausmache und aussteige (von innen geht meine Tür dann auf, die der Kinder hinten aber nicht.).

Meist passiert es dann aber, dass ich nach dem Aussteigen versuche, z.B. den Kofferraum zu öffnen, der aber nicht aufgeht von aussen.

Das kann man irgendwie abstellen, das habe ich schon in der Anleitung gesehen, aber die ist teilweise so kompliziert wie eine Anleitung für einen Videorecorder…..

Ich muss jetzt also immer vor dem Aussteigen daran denken, die Türen zu entriegeln. Oder ich fuchse mich irgendwie nochmal durch die Bedienungsanleitung. Oder ich lasse den Mann mal versuchen……?
Mal sehen…….

Vorherige ältere Einträge