Kompost

heute war nach laaaaangem Regen endlich mal wieder ein trockener Tag. Also die Gelegenheit, mal den Kompost zu machen. Was heisst „machen“?

Wir hatten es so vor: die obere Schicht sollte in einem Gefäss zwischengelagert werden, denn die ist ja noch nicht fertig kompostiert. Dann wird die untere Schicht gesiebt und je nachdem gleich mal verteilt im Garten oder irgendwo aufgehoben für später. Dann die obere Schicht wieder in den Behälter zurück, Deckel zu und fertig 🙂

Tatsächlich haben wir dann das gemacht:

Ich alleine, weil es einen kleinen Interessenkonflikt gab….., leerte die obere Schicht in ein Gefäss. Dann versuchte ich die untere Schicht zu sieben.

Wir haben so einen sogenannten Schnellkomposter, so ein grünes Plastikding, 6-eckig mit Deckel. Man kann die Seitenwände alle abnehmen. Ich nahm also die vordere Wand ab, damit ich besser an die unteren Schichten drankam. Trotzdem musste ich sehr aufpassen, dass mir nicht der ganze Schmonz von oben runterrutschte und vorne rausbröckelte. Also höhlte ich vorsichtig unten alles aus.

Zunächst lief alles gar nicht so schlecht. Die gesiebte Erde habe ich gleich überall im Garten und in den Kübeln verteilt. Leider ist unser Garten so miniminiminiklein, dass ich gar nicht so viel Erde verteilen konnte, wie ich hätte aussieben können. Also musste ich wohl oder übel vorzeitig abbrechen, denn wir haben auch keinen Platz gesiebte Erde irgendwo zu lagern. Und wofür auch, wenn gar kein Platz ist, sie zu verteilen………

So, nun musste ich also sehen, wie ich die vordere Front wieder an den Rest des Kompostbehälters dran bekam. Das war überhaupt nicht mehr einfach und ich kam mächtig ins Schwitzen. Gleichzeitig brach dann tatsächlich noch der verbliebene Rest, der noch im Behälter war, zusammen. Ich hatte ja vorher mehr oder weniger die Hälfte unten ausgehöhlt und in diesen Hohlraum und auch vorne raus sackte jetzt langsam aber stetig der ganze Mist Schmadder Dreck halbkompostierte Grünabfall. So bekam ich natürlich die Front schon gar nicht mehr zu.

Hilfe zu holen erlaubte mein Stolz (nach dem Interessenkonflikt schon gar nicht……) nicht 😉

Also habe ich angefangen, alles was runtergefallen war, noch weiter rauszuschaufeln und dann erstmal den Kompostbehälter zu schliessen. Das ging jetzt so einigermassen. Dann musste ich aber das ganze Zeug wieder reinschaufeln und auch noch die zuvor zwischengelagerte obere Schicht wieder untermischen.

Puh, mein Rücken bedankte sich!!! Aber Muskeln in den Armen habe ich jetzt sicher mehr oder grössere weingstens.

Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass der Behälter jetzt gar nicht soooo viel leerer ist als vorher……… dabei habe ich nach meinem Empfinden wirklich Unmengen eine rechte Menge an Erde gesiebt und im Garten verteilt. Naja, vielleicht muss der Rest jetzt erstmal wieder sacken, ist ja alles noch ganz locker. Wir werden sehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: