Deutsche Bahn by night

So eine Fahrt mit dem Nachtzug ist immer ein Erlebnis. Früher, als es easy noch gar nicht gab glaub ich, da bin ich ja öfter mal mit dem Nachtzug nach Berlin gefahren. Sowohl hin als auch zurück. Ich fand das noch praktisch, man fährt in der Nacht, wo man ja sonst auch schläft, also man verpasst eigentlich nichts. Ich habe auch die Kinder mitgenommen, alles kein Problem.

Aber der nächste Tag ist dann doch nicht genauso, als wenn man gemütlich in einem richtigen Bett und mit festem Boden unter sich verbracht hätte. Man ist irgendwie gerädert, was ja noch passend ist, da man ja gerade durch die Nacht gerollt ist 🙂

Diese Nachtfahrt von Montag auf Dienstag war also auch nicht gerade berauschend, auch wenn uns das ein paar Stunden mehr in Berlin gebracht hat. In etwa die Stunden, die wir am Samstag im Zug auf der Hinfahrt verplempert haben.

Durch unser recht lauffreudiges Programm und die viele Zeit an der Luft und unter der Sonne waren die Jungs immerhin mal todmüde und der Zug fuhr ja auch erst gegen 22.30 Uhr ab. Ich habe auf jeden Fall ziemlich schnell nichts mehr von Ihnen gehört.

Aber ich: ich konnte erstmal nicht einschlafen, dann quietschte dauernd irgendwas, wenn der Zug sich in eine Kurve legte. Dann wachte ich einfach immer wieder mal auf, so gegen 3.00 Uhr, gegen 6.00 Uhr usw. Dazwischen ruckelte und schuckelte es. Also an erholsamen Schlaf war da nicht im Geringsten zu denken!!

Der nächste Tag begann mit kurzem Frühstück und dann aber gleich wieder volles Programm. Die 3 Nachbarsjungs kamen, weil die Mutter eine Sitzung hatte. Ich musste also für alle noch was zum Mittag einkaufen und das dann auch noch kochen.

Am Nachmittag wurden mir noch die Fäden gezogen von der Zahn-Op und am Abend hatte ich dann das Vorstellungsgespräch. (als ich den Termin zugesagt hatte, wusste ich ja noch nicht, dass ich am selben Morgen mit dem Nachtzug ankommen würde…..) Das Gespräch lief recht gut. Fachlich und so waren sie sicher sehr zufrieden und ich war sehr geeignet, aber möglicherweise habe ich müdigkeitsbedingt einen etwas schlaffen Eindruck hinterlassen und war dann auch noch zu schlaff, ihnen dafür eine Erklärung zu liefern. Naja, ich werde sehen, wie sie sich entschieden haben.

Trotz allem aber war es ein gelungenes Wochenende in Berlin. Nur, ob ich noch mal so eine Nachtfahrt machen möchte, das überlege ich mir noch mal ganz in Ruhe!! Wir werden ja nun alle nicht jünger 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: